Willkommen bei KPÖ Linz 

Das Linzer Versorgungshaus

  • Montag, 31. Mai 2010 @ 15:04
Linz Früher einmal war das Versorgungshaus eine Einrichtung, in welche PensionistInnen abgeschoben wurden. Ein Versorgungshaus anderer Art gibt es auf politischer Ebene, indem durch Zugriff auf öffentliche Unternehmen ehemalige Mandatare und Parteifunktionäre mit lukrativen Posten ruhiggestellt werden.

Insbesondere die stadteigene Linz AG ist dabei eine Spielwiese für parteipolitische Personalpolitik, die teilweise im Alleingang von der SPÖ, teilweise durch Absprachen mit ÖVP und FPÖ praktiziert wird. Hier Beispiele der letzten Jahre:

Alois Froschauer, früherer SPÖ-Finanzstadtrat, wechselte auf den lukrativen Job als Generaldirektor der SBL und wurde nach deren Fusion mit der ESG zuerst Vizechef, dann Generaldirektor der neuen Linz AG

Franz Engleder, einst ÖVP-Gemeinderat, wurde Leiter der Bestattung der SBL bzw. später Linz AG

Wolfgang Stampfl, früherer ÖVP-Klubgeschäftsführer erhielt einen Geschäftsführerposten in der Linz AG

Hannes Hanetseder war SPÖ-Landesgeschäftsführer und wechselte nach seiner Ablöse in die Rechtsabteilung der Linz AG und ist mittlerweile zu deren Leiter aufgestiegen

Franz Obermayr erhielt nach der schweren Wahlniederlage der FPÖ 2003 und dem Verlust des Vizebürgermeisterpostens einen Job bei der Linz AG, wo er bis zur Wahl ins Europaparlament 2009 „überwintern“ konnte

Berthold Amerstorfer erhielt nach dem Verlust des FPÖ-Stadtratspostens 2003 ebenfalls einen Versorgungsposten bei der Müllabfuhr der Linz AG

Haider Erich, langjähriger SPÖ-Landeschef und Landeshauptmannstellvertreter kehrte nach der vernichtenden Wahlniederlage der SPÖ 2009 auf einen (seit 1993!) karenzierten Arbeitsplatz bei der Linz AG zurück und wurde Vizechef der Linz Linien, hat jetzt beste Chancen Chef der Linz Linien zu werden und später zum Froschauer-Nachfolger aufzurücken

KPÖ Linz

Melicharstraße 8
4020 Linz
+43 732 652156
ooe@kpoe.at | Kontakt

Termine

Es stehen keine Termine anWeitere Termine

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Spaniens Himmel breitet seine Sterne. Oberösterreicher im Spanischen Bürgerkrieg 1936-1939
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Gerlinde Grünn?

Programm/Schwerpunkte für Linz

Alle sechs Jahre wählen gehen ist zu wenig! | Soziale Rechte stärken! | Frauenrechte stärken ist ein Gebot der Stunde! | Vorrang dem öffentlichen Verkehr! | Lebensraum Stadt erhalten! | Öffentliches Eigentum ausbauen! | Ein kulturelles Leben absichern und ausbauen! | Der öffentliche Raum gehört uns allen! | Faschismus konsequent bekämpfen! | Solidarität statt Hetze!

Die superrote Variante: Das Kommunalprogramm der Linzer KPÖ

Live Twitter?

Die KPÖ Linz berichtet auch Live von den Gemeinderatssitzungen mit Twitter
Hashtags bei den Sitzungen sind #linz bzw. #grlinz
Damit man draußen weiß, was drinnen vor sich geht!

Linz fährt frei?

Das superrote Infoblatt KPÖ Linz

Suche Wortprotokolle?

Suche in den Wortprotokollen der Gemeinderatssitzungen auf www.linz.at