Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Aktuelle Termine

  • Montag, 14. Juni 2021 @ 08:00
Termine Diese Woche:
Montag, 14.6.2021, 19:00 Uhr, Wels, Alter Schl8hof, Antifa-Forum, Thema Jugend in Wels, Welser Initiative gegen Faschismus
Mittwoch, 16.6.2021, 18:30 Uhr, Linz, Melicharstraße 8, „Linke Gespräche“ zum Thema „Keine Zukunft in der Arbeit? Prekäre Arbeit in Österreich, Gewerkschaftshandeln und Arbeiter*innenmacht“, Benjamin Herr (Uni Wien), KPÖ, GLB, JULI und Verein LIBIB, Anmeldung erforderlich unter ooe@kpoe.at
Samstag, 19.6.2021, 16:00 Uhr, Linz, Umbrella-Marsch 2021, Start Volksgarten, Seilerstätte, Guter Hirte, Rudolfstraße, Tabakfabrik; 17:00 Uhr, Abschluss Hauptplatz, Infos www.umbrella-march-linz.at

Umkämpfter Raum - Stadtrundgang durch Linz

  • Mittwoch, 12. Mai 2021 @ 15:30
Termine
Freitag, 21.Mai 14:00 Uhr
Südbahnhofmarkt vor Mamma Mia -
GWG Park - Hessenpark - Schillerpark - Volksgarten

Begrenzte Teilnehmer*innenanzahl. Anmeldung erforderlich unter: ooe@kpoe.at
Eine Veranstaltung der KPÖ-Linz

Mayday 2021 Solidarisch aus der Krise!

  • Montag, 19. April 2021 @ 17:13
Termine Demonstration in Linz findet statt!
Nach einem coronabedingten Ausfall der traditionellen 1. Mai Demonstration 2020 geht das Bündnis „Alternativer 1. Mai – MayDay Linz“ heuer wieder auf die Straße, selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Abstandbestimmungen und mit FFP2-Masken. Wir demonstrieren mit Abstand, aber mit Solidarität in unseren Herzen.

Nix geht ohne uns!

  • Donnerstag, 25. Februar 2021 @ 10:34
Termine Es sind vor allem wir Frauen, die diese Krise stemmen - die Kosten und Belastungen sind ungleich verteilt, die meist schlecht bezahlte oder überhaupt unbezahlte Arbeit von Frauen trägt uns durch diese Krise. Es ist notwendig, uns wieder zu verbünden, um verstärkt auf die Situation von Frauen aufmerksam zu machen - über ideologische und Parteigrenzen hinweg.

Lichtermeer: Menschenrechte sind grenzenlos #evakuierenjetzt

  • Dienstag, 19. Januar 2021 @ 07:55
Termine Die Situation in den Flüchtlingscamps ist verheerend, in Griechenland, aber auch im Nordwesten Bosniens – tausende brauchen jetzt unsere Hilfe und unsere Solidarität. Es wurde genug berichtet, gesprochen, geschrieben … Jetzt braucht es Taten!

Die österreichische Bundesregierung schaut nach wie vor weg. Nichts hat sich bisher bewegt. Die verantwortlichen Politiker*innen nehmen ihre Verantwortung nicht wahr und so nimmt es Österreich in Kauf, dass tausende Geflüchtete unter menschenunwürdigen Bedingungen versuchen zu (über)leben. Zu viele davon in nassen Zelten oder auf der Straße. Alle ohne Perspektive.