Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Unterstützungserklärung für Europawahl 2024

  • Dienstag, 26. März 2024 @ 10:40
Partei
Am 9. Juni 2024 findet die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Wir wollen dabei mit der Listenbezeichnung „Kommunistische Partei Österreichs – KPÖ Plus (KPÖ)“ kandidieren, um kritischen Wähler:innen eine linke Alternative zu ermöglichen.
Um in Österreich zu kandidieren müssen alle nicht im Nationalrat vertretenen Parteien mindestens 2.600 Unterstützungserklärungen aufbringen, die beim Gemeindeamt bzw. Magistrat zu leisten sind. Wir ersuchen dabei um Unterstützung.

>> Download Unterstützungserklärung <<


Und so geht’s:

KPÖ Oberösterreich gratuliert KPÖ und Liste ALI zum Wahlerfolg in Innsbruck

  • Sonntag, 14. April 2024 @ 20:25
Partei
Die KPÖ Oberösterreich gratuliert der KPÖ Innsbruck herzlich zum erfolgreichen Einzug in den Innsbrucker Gemeinderat. Mit einem starken Ergebnis von 6,72 Prozent haben die Genossinnen und Genossen in Innsbruck gezeigt, dass eine sozial gerechte Politik auch in Tirol auf Zustimmung stößt.

Die KPÖ Oberösterreich gratuliert auch der linken Liste ALI (Alternative Liste Innsbruck) zum neuerlichen Einzug in das Innsbrucker Stadtparlament und ist erfreut, dass damit zwei explizit linke Kräfte gemeinsam über 11 Prozent der Stimmen in Innsbruck erhalten haben. Insgesamt haben beide Listen damit 5 Mandate im 40 Sitze umfassenden Gemeinderat errungen.

Broschüre über Franz Kain

  • Montag, 18. März 2024 @ 08:00
Partei
In erweiterter Form neu aufgelegt wurde jetzt die 2002 erstmals erschienene Dokumentation „Schriftsteller, Journalist, Politiker – Franz Kain (1922-1997)“. Das Leben von Franz Kain war sehr bewegt und widerspiegelt das turbulente 20. Jahrhundert.

Schon frühzeitig zur kommunistischen Bewegung gestoßen war Kain im Widerstand gegen den grünen und braunen Faschismus aktiv, wurde inhaftiert, verurteilt und zum berüchtigten Strafbataillon 999 eingezogen. Nach der Kriegsgefangenschaft in den USA kam Kain 1946 nach Österreich zurück und war als Redakteur der „Neuen Zeit“ tätig.

Dokumentationen der KPÖ-Oberösterreich

  • Montag, 18. März 2024 @ 08:00
Partei Nachstehende Broschüren der KPÖ zu aktuellen politischen oder historischen Themen können kostenlos bzw. gegen Spenden angefordert werden. Bestellungen bei der KPÖ-Oberösterreich, Melicharstraße 8, 4020 Linz, Telefon +43 732 652156, Mail ooe@kpoe.at.

KPÖ OÖ gratuliert Kay-Michael Dankl und KPÖ PLUS

  • Montag, 11. März 2024 @ 09:30
Partei
Ein fantastisches Wahlergebnis hat die KPÖ bei den Salzburger Gemeinderatswahlen eingefahren. In den Landeshauptstadt konnte die KPÖ mit fast 25% und einem Plus von über 20% einen fulminanten Wahlerfolg einfahren. Zudem konnte Bürgermeisterkandidat Kay-Michael Dankl 28% erreichen und zieht damit in die Bürgermeister-Stichwahl am 24. März ein.

„Cafè KPÖ" Nummer 79

  • Mittwoch, 28. Februar 2024 @ 08:00
Partei
Ende Februar erscheint die Nummer 79 von „Cafè KPÖ“. Auch diesmal wieder in Farbe und auf 16 Seiten. „Café KPÖ“ kann bei der KPÖ-Oberösterreich, Melicharstraße 8, 4020 Linz, Telefon +43 732 652156, Mail ooe@kpoe.at als Print oder PDF bestellt werden. Spenden zur Finanzierung von „Café KPÖ“ auf das Konto Oberbank IBAN AT52 1500 0004 8021 9500 sind immer willkommen.

„Café KPÖ“ ist als offenes Projekt konzipiert. Linke aus allen gesellschaftlichen Feldern publizieren darin. Nicht politische Mainstream-Berichterstattung, sondern Nachrichten und Kommentare von Leuten aus den Bewegungen die in Opposition zu den herrschenden Eliten und der neoliberalen Zurichtung des Menschen stehen, bestimmen den Inhalt.

Festveranstaltung 90 Jahre Februar 1934

  • Donnerstag, 8. Februar 2024 @ 10:19
Partei
Heuer jährt sich der Februaraufstand des Jahres 1934 gegen das austrofaschistische Regime zum 90. Mal. Die KPÖ lädt deshalb herzlich zu einer Lesung inklusive musikalischer Begleitung ein.

- Freitag, 16. Februar 2024, 18:00 Uhr
- Linz, Melicharstraße 8

Nach einer Begrüßung von Landessprecherin Gerlinde Grünn und einer thematischen Einleitung zur Bedeutung der Februarkämpfe für die KPÖ von Franz Fend, wird Alenka Maly aus dem Werk "Im Kältefieber - Februargeschichten 1934" herausgegeben von Erich Hackl und Evelyne Polt-Heinzl lesen. Den musikalischen Part übernehmen Paul Schuberth (Akordeon und Stimme) und Tomáš Novák (Geige und Gesang).
Anschließend kann der Abend gemütlich an der Bar ausklingen.

Broschüre über den Februar 1934

  • Donnerstag, 1. Februar 2024 @ 08:00
Partei
Neu aufgelegt wurde 2023 die 1999 erstmals erschienene und 2004 sowie 2009 wiederaufgelegte Dokumentation über die Rolle der KPÖ bei den Februarkämpfen 1934 in Oberösterreich unter dem Titel „Der Kampf war hart und schwer”.

Diese Dokumentation unterscheidet sich von der sozialpartnerschaftlich geprägten „Februarbewältigung” von SPÖ und ÖVP mit der Grundthese einer „geteilten Schuld“ grundlegend. Ihr Anliegen ist es, die gesellschaftlichen Hintergründe der Kämpfe der Februartage von 1934 zu erhellen und deren Dramatik am Beispiel der Schauplätze in Oberösterreich zu verdeutlichen. Nicht zufällig nahmen die Februarkämpfe in Linz ihren Ausgang und waren Linz, Steyr und das Kohlenrevier Hauptschauplätze.

Page navigation