Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Linzer KPÖ fordert Ausbau des Obus-Netzes

  • Mittwoch, 30. August 2017 @ 10:22
News Der erste neue Doppelgelenk-Obus der Linz Linien mit einer Länge von über 24 Metern kommt in diesen Tagen nach Linz und wird am 4. September der Öffentlichkeit präsentiert. Für die KPÖ-Linz Anlass den Ausbau des Linzer Obus-Netzes, die Aufstockung der Linz Linien Obus-Flotte und kürzere Intervalle für den Obus-Fahrplan zu verlangen.

KPÖ-Linz Verkehrssprecher und KPÖ PLUS Regionalkreis-Spitzenkandidat Michael Schmida fordert daher die Weiternutzung der 18 derzeit vorhandenen alten Volvo-Obusse. Mit 16 Betriebsjahren sind sie noch lange nicht am Ende der Lebensdauer für Obusse angelangt. Sie könnten zur Taktverdichtung und den Ausbau des Obus-Netzes herangezogen werden.

Schmida: „So sehr es zu begrüßen ist, dass Linz weiterhin auf das umweltfreundliche Obus-System setzt und nun 20 neue Obusse angeschafft hat, wir brauchen einfach mehr davon! Schon jetzt sieht man sehr häufig herkömmliche Busse mit Verbrennungsmotoren auf den Obus-Linien 41, 43, 45 und 46 verkehren. Um einen lückenlosen Betrieb auf den bestehenden Linien mit Obussen zu realisieren, wären jedoch mindestens 25 Obusse notwendig!“

Schmida weiter: „Das Ziel müsste aber überhaupt eine Taktverdichtung im Obus-Verkehr, sowie die Umwandlung von den erdgasbetriebenen Strecken auf elektrische Obusse sein! Statt wie jetzt ein 10- bzw. sogar in der Ferienzeit teilweise 15-Minuten-Takt zur Hauptverkehrszeit, muss ein fahrgastfreundlicher 5 bzw. 7 -Minuten-Takt her! Weiters könnten zum Beispiel die Linien 12 und 27 von fossilen Treibstoff-Busbetrieb auf umweltfreundliche Obusse umgestellt werden. Jedenfalls sollte das Motto der Linz Linien im Interesse der Fahrgäste und eines attraktiven öffentlichen Personennahverkehrs lauten: 'Mehr Fahrten für die Fahrgäste' und nicht wie bislang 'mehr Fahrgäste pro Fahrt durch größere Fahrzeuge'.“


Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Marx & Engels Handbuch
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156