Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Eine Liste von Expert_innen für das tägliche Leben

  • Donnerstag, 17. August 2017 @ 12:31
News Sehr erfreut über die Dynamik der Kampagne zur Aufbringung der für die Kandidatur erforderlichen Unterstützungserklärungen sowie über die Breite der Liste von KPÖ PLUS ist KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner. Das Wahlbündnis von KPÖ, in der Plattform PLUS organisierten Jungen Grünen sowie unabhängigen Linken kandidiert so wie in den anderen acht Bundesländern auch in Oberösterreich.

Von der Liste „Kommunistische Partei Österreichs und Plattform PLUS – offene Liste (KPÖ) wurden am 16. August 2017 die Kreiswahlvorschläge für die fünf Wahlkreise mit 66 Kandidat_innen sowie der Landeswahlvorschlag für Oberösterreich mit 64 Kandidat_innen für die Nationalratswahl versehen mit 479 Unterstützungserklärungen aus 96 Gemeinden eingereicht und steht damit am 15. Oktober 2017 in Oberösterreich als Liste 9 zur Wahl.

An der Spitze des Landeswahlvorschlages sowie beim Kreiswahlvorschlag Linz-Umgebung von KPÖ PLUS stehen der HTL-Lehrer Michael Schmida (geb. 1972) und die Studentin Teresa Griesebner (1995). Im Innviertel wird die Liste vom Betriebslogistikkaufmann Andreas Auzinger (1996) und der Keramikerin Anna Lasser (1978) angeführt, im Hausruckviertel von der Kindergartenpädagogin Gabriele Frank (1958) und dem Studenten Konstantin Papirnik (1995), im Traunviertel vom Studenten Ralf Schinko (1991) und der Studentin Leonie Zelenka (1997), im Mühlviertel von der Sozialarbeiterin Elisa Roth (1974) und dem Zivildiener Valentin Winkler (1998).

„KPÖ PLUS tritt nicht in Konkurrenz mit anderen Parteien und Listen beim Wettbewerb um sesselklebende Fraktionswechsler, medial gepushte Promi-Quereinsteiger_innen oder Expert_innen für alles und nichts. Sehr wohl aber ist unser Wahlvorschlag eine Liste von Expert_innen für das tägliche Leben“ so Furtlehner. Der Wahlvorschlag widerspiegelt ein breites soziales Spektrum von Menschen zwischen 18 und 80, von den 66 Kandidat_innen sind etwa die Hälfte Mitglieder der KPÖ, jeweils ein Viertel kommen von der Plattform PLUS oder sind unabhängige parteilose Linke. Elf Mandatar_innen üben gewählte Funktionen in Gemeinden und Betrieben aus.

„Wir danken allen demokratisch eingestellten Menschen, die den Gang zum Magistrat bzw. Gemeindeamt nicht gescheut haben und mit ihrer Unterstützungserklärung die Kandidatur von KPÖ PLUS ermöglicht haben und allen die mitgeholfen haben, die von der Nationalratswahlordnung verlangte bürokratische Hürde zu überwinden, die allen nicht im Parlament vertretenen Parteien abverlangt wird“ betont Furtlehner.

Mehr: KPÖ PLUS präsentiert OÖ-Spitzenduo für Nationalratswahl http://ooe.kpoe.at/article.php/20170817101746954
Der gesamte Landeswahlvorschlag http://ooe.kpoe.at/article.php/20170821083400669 und die Regionalwahlkreislisten http://ooe.kpoe.at/article.php/20170821082802104


Die linke Wahlalternative?

kpoeplus logo

Wohnkampagne der KPÖ?

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Gustl Moser (1896-1986). Ein klassischer Arbeiterfunktionär.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156