Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Dokumentation Widerstand im Bezirk Vöcklabruck

  • Donnerstag, 27. März 2008 @ 13:33
Geschichte Anlässlich des 70. Jahrestags des „Anschlusses“ Österreichs an Nazideutschland im März 1938 gedenkt die KPÖ des antifaschistischen Widerstandes gegen den Hitlerfaschismus. Die KPÖ hat den Auftrag des „Moskauer Memorandum” der Alliierten von 1943, wonach „sein eigener Beitrag an seiner Befreiung berücksichtigt werden wird” für das Wiedererstehen eines unabhängigen Österreich ernst genommen. KommunistInnen waren ein Großteil der Opfer im politischen Widerstand gegen den Nazifaschismus.

Mit einer Dokumentation würdigt die KPÖ den kommunistischen Widerstand im Bezirk Vöcklabruck und zeigt am Beispiel von Opfern wie auch von Überlebenden des Widerstandes in Vöcklabruck, dass sich die KommunistInnen mit dem “Anschluss” nicht abgefunden haben und stets für das Wiedererstehen eines eigenständigen Österreich eingetreten sind.

Die Dokumentation enthält eine Darstellung der Situation beim „Anschluß“ Österreichs an Nazideutschland 1938 und den Widerstandes der KPÖ im Bezirk Vöcklabruck und im Kohlenrevier sowie über die Befreiung im Jahre 1945. Am Beispiel von Ludwig Gföller, Felix Koberger, Richard Groher und Johann Stadler wird der Widerstand lebendig gemacht.

Die Broschüre kann bei der KPÖ-Oberösterreich, Melicharstraße 8, 4020 Linz, Telefon +43 732 652156, Mail ooe@kpoe.at bestellt werden und steht als PDF zum Download unter http://www.glb.at/land/voecklabruck.pdf zur Verfügung.


Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
„Ich weiß, wo Gott in Linz wohnt...”. Wem gehört das Land, wem gehört die Stadt? Die Raiffeisen- Landesbank und die oö Politik.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156