Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Initiative für Straßenbenennung nach Theresia Pesendorfer

  • Donnerstag, 3. August 2006 @ 12:06
Geschichte Mit einer Vorsprache bei Bürgermeister Helmut Haas am 3. August 2006 ergriff die KPÖ die Initiative für eine Würdigung der Widerstandskämpferin Theresia Pesendorfer durch eine Straßenbenennung in Bad Ischl. Erika Krenn übergab dabei namens der KPÖ dem Bürgermeister ein Schreiben und biografisches Material zur Person von Pesendorfer. In dem Schreiben heißt es:

„Sehr geehrter Herr Bürgermeister!

Die Veranstaltungen und Aktivitäten zum Gedenken an die Befreiung vom Faschismus im Jahre 1945 werden im Jahre 2006 vom Mauthausen-Komitee Österreich dem Schwerpunkt Frauen gewidmet. Auf Initiative der Zweiten Nationalratspräsidentin Barbara Prammer fand dazu auch eine Tagung im Parlament statt.

Zahlreiche Frauen haben im antifaschistischen Widerstand eine bedeutende Rolle gespielt, die jedoch bis heute nicht entsprechend anerkannt und gewürdigt worden ist. So gab es bislang etwa in ganz Oberösterreich nur in Steyr eine nach einer antifaschistischen Widerstandskämpferin benannte Straße (Herta-Schweiger-Straße), vor kurzem wurde in Linz die Benennung einer Straße nach der Widerstandskämpferin Gisela Tschofenig-Taurer beschlossen.

Ein Beispiel für Frauen im Widerstand ist Theresia Pesendorfer (1902-1989) aus Bad Ischl. Sie war bereits ab 1934 illegal gegen den Austrofaschismus und ab 1938 gegen den Hitlerfaschismus tätig. Sie spielte in den Jahren von 1938 bis 1945 eine maßgebliche Rolle beim Aufbau der als „Gruppe Fred-Willy“ bekannt gewordenen breiten Widerstandsbewegung im Salzkammergut. Nähere Angaben sind der beiliegenden Biografie von Theresia Pesendorfer zu entnehmen.

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, wir ersuchen daher bei einer der nächsten Benennungen eine Straße oder sonstige Verkehrsfläche in Bad Ischl als Beitrag zur Würdigung der Frauen im Widerstand nach Theresia Pesendorfer zu benennen.

Mit freundlichen Grüßen!
Erika Krenn, für die KPÖ Bad Ischl“

Bürgermeister Haas erklärte bei dem Gespräch, er sehe für eine Straßenbenennung keine Möglichkeit, erklärte sich aber bereit sich für die Realisierung einer Gedenktafel an einem Haus in dem Theresia Pesendorfer in Bad Ischl gewohnt hat einzusetzen. Die KPÖ wird nunmehr dieses Anliegen weiter verfolgen.

Termine

Es stehen keine Termine anWeitere Termine

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Menschen ich hatte Euch lieb. Seid wachsam! Dokumentation über den antifaschistischen Widerstand der KPÖ im Bezirk Steyr 1938-1945.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156