Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Vier Anfragen an den Linzer Gemeinderat

  • Dienstag, 24. Mai 2022 @ 09:56
Kommunal
Die KPÖ-Fraktion hat für die am 24.05 stattfindende Gemeinderatssitzung in Linz vier Anfragen eingebracht:

Kap-Haltestellen statt Busbuchten
Die Stadt Linz plant unter dem Titel: "Mehr Sicherheit für die Fahrgäste" mehrere Umbauten bei Haltestellen für die Linien 12,17 und 25. Aus Sicht der KPÖ ist es fraglich, ob diese Maßnahmen tatsächlich die Sicherheit der Fahrgäste erhöhen. Statt Busbuchten zu verbreitern setzen viele Städte mittlerweile auf sogenannte Haltestellenkaps. Diese erhöhen nicht nur die Sicherheit der Fahrgäste, sondern es werden auch städtische Flächen gewonnen. Diese können zur Verbesserung der Haltestellenbereiche oder für neue Grünflächen benutzt werden.

Energiewende: Ein Großprojekt ist zu wenig!

  • Freitag, 20. Mai 2022 @ 09:47
Kommunal
Die Stadt Linz hat sich zum Ziel gesetzt bis zum Jahr 2040 klimaneutral zu werden. Vor kurzem haben Bürgermeister Klaus Luger und die Linz AG mit dem „Wärme-Wandler“ ein Großprojekt zur Effizienzsteigerung bei der Fernwärmeerzeugung vorgestellt. Für KPÖ-Gemeinderat Michael Schmida müssen noch viele weitere Schritte folgen, um die Energiewende umzusetzen.

BürgerInnensprechstunde Linz

  • Donnerstag, 19. Mai 2022 @ 11:22
Kommunal
Es gibt ein Anliegen das es persönlich zu besprechen gilt?

Dafür gibt es meine Sprechstunde im Fraktionsbüro der KPÖ im Alten Rathaus am Linzer Hauptplatz. Nächster Termin: Dienstag, 31. Mai 2022, 16-18 Uhr

Terminvereinbarungen: 0732/652156 oder Mail an linz@kpoe.at oder über das Kontaktformular: https://ooe.kpoe.at/profiles.php?uid=2
Unser Büro befindet sich im 1.Stock, Raum Nr. 147.



Falsch parkende E-Scooter: KPÖ will Verbesserung

  • Donnerstag, 12. Mai 2022 @ 11:51
Kommunal
Für die nächste Gemeinderatssitzung am 24.5.2022 hat die KPÖ-Fraktion einen Antrag zur Parkproblematik der Verleih E-Scooter eingebracht. Nach wie vor werden E-Scooter in Linz falsch geparkt, behindern vor allem Rad- und Gehwege und gefährden damit auch Menschen.

KP-Gemeinderat Michael Schmida: „Es gibt zwar einen Verhaltenskodex mit den Betreibern, der wird aber anscheinend nicht eingehalten. Denn sonst könnte es nicht sein, dass jetzt wieder so viele E-Scooter vorschriftswidrig in der Stadt herumstehen."

BürgerInnensprechstunde Linz

  • Donnerstag, 21. April 2022 @ 06:00
Kommunal
Sie haben ein Anliegen das Sie persönlich mit uns besprechen wollen?
Dann kommen Sie zu unserer Sprechstunde:
Dienstag, 26.April 16-18 Uhr im Alten Rathaus am Linzer Hauptplatz oder Sie vereinbaren einen Termin unter 0732/652156 oder Mail an linz@kpoe.at oder über das Kontaktformular: https://ooe.kpoe.at/profiles.php?uid=2
Unser Büro befindet sich im 1.Stock, Raum Nr. 147.

Politische Vielfalt im Stadtmagazin "Lebendiges Linz" abbilden

  • Mittwoch, 20. April 2022 @ 12:46
Kommunal
Antrag der KPÖ-Fraktion zur Einbeziehung aller im Gemeinderat vertretener Parteien.

„Demokratie lebt von der Vielfalt von Meinungen und von der Möglichkeit, sich über die unterschiedlichen Meinungen und Positionen informieren zu können. Die Berichterstattung beschränkt sich im Stadtmagazin aktuell allerdings auf die Darstellung der im Stadtsenat vertretenen Parteien und blendet die Opposition völlig aus“, kritisiert Gemeinderätin Gerlinde Grünn.

Giebelkreuz in Nöten?

  • Montag, 18. April 2022 @ 08:00
Kommunal
Von Andreas Auzinger, KPÖ-Gemeinderat in Peterskirchen (Bezirk Ried im Innkreis)

Vor kurzem hat in Peterskirchen, wie in vielen anderen kleineren Gemeinden in Oberösterreich, die lokale Filiale der Raiffeisenbank geschlossen. Die Begründung ist wie immer wirtschaftlicher Natur: Einsparen und „effizienter” machen.

Stadt Linz muss beim S-Bahn Ausbau aktiv werden

  • Mittwoch, 13. April 2022 @ 11:28
Kommunal
Die Planungen für den viergleisigen Ausbau der Westbahnstrecke sind bald abgeschlossen. Die Erweiterung soll auf der Strecke zwischen dem Linzer Hauptbahnhof und Bahnhof Ebelsberg erfolgen. Bis jetzt ist aber nur eine neue Haltestelle auf der acht Kilometer langen Strecke vorgesehen. Diese befindet sich in der Lastenstraße im Franckviertel. Viel zu wenig, wenn die Stadt den Ausbau des öffentlichen Verkehrs ernst nimmt.

Page navigation