Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

„Info-Direkt“ gehört zum Netz des Rechtsextremismus

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 30. Oktober 2017 @ 10:39
News Blauäugig im wahrsten Sinne des Wortes gibt sich der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) im Zusammenhang mit einer für 15. November 2017 im städtischen Volkshaus Kleinmünchen angekündigten Veranstaltung des rechtsextremen Magazins „Info-Direkt“, welches sich als Alternative zur „Lügen- und Systempresse“ versteht, kritisiert KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner.

Immerwährende Neutralität ist ein Zukunftskonzept

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 25. Oktober 2017 @ 09:26
News Es spricht für den Geist der österreichischen Bundesregierung, wenn sie zum Nationalfeiertag am Heldenplatz martialisch die Panzer auffahren lässt, während in anderen Ländern wie Deutschland oder der Schweiz der Nationalfeiertag seit Jahren ohne Militär begangen wird, meint der oö KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner, Mitglied des KPÖ-Bundesvorstandes.

Weihnachtsbeleuchtung ist indirekte Wirtschaftsförderung

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 25. Oktober 2017 @ 09:03
News Einmal mehr kritisiert die Linzer KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn die hohen Aufwendungen für die Weihnachtsbeleuchtung als Verschwendung von Steuergeldern. Bei dieser indirekten Wirtschaftsförderung wäre sinnvolles Sparpotenzial vorhanden, das genutzt werden sollte, statt Gebühren zu erhöhen oder im Sozialbereich zu kürzen.

Schwarz-Blau zeigt nach der Wahl die Fratze der „sozialen Kälte“

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 23. Oktober 2017 @ 16:00
News Kaum ist die Nationalratswahl geschlagen zeigt die schwarz-blaue Koalition in Oberösterreich als Vorgeschmack auf eine farbengleiche Regierung auf Bundesebene ganz ungeschminkt die im Wahlkampf wohlverborgene Fratze der „sozialen Kälte“, stellt KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner zum Kahlschlag im Landesbudget 2018 fest.

Der Dampfwalze des Rechtstrends zum Opfer gefallen

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 16. Oktober 2017 @ 11:33
News Als schweren Rückschlag bewertet der oö KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner das Wahlergebnis seiner Partei bei der Nationalratswahl vom 15. Oktober 2017 sowohl bundesweit (vorläufiger Stand ohne Wahlkarten 31.381 Stimmen bzw. 0,7 Prozent) als auch in Oberösterreich (vorläufiger Stand 4.105 Stimmen bzw. 0,5 Prozent). Trotz eines höchst engagierten und intensiven Wahlkampfes von KPÖ PLUS als Bündnis von KPÖ, in der Plattform PLUS organisierten ehemaligen Jungen Grünen und unabhängigen Linken ist es nicht gelungen das Wahlergebnis von 2013 zu steigern, sondern mussten im Gegenteil schmerzliche Verluste hingenommen werden.

KPÖ PLUS: Flora Petrik auf Wahlkabinen-Tour in Oberösterreich

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 12. Oktober 2017 @ 18:59
News Flora Petrik, Listenzweite von KPÖ PLUS, machte am Donnerstag mit ihrer Wahlkabinen-Tour Halt in Linz. In den letzten Tagen vor der Nationalratswahl tourt Petrik mit zwei Wahlkabinen durch ganz Österreich. Mit ihrer Tour will sie die Menschen vor Ort ermutigen, auch am Wahlsonntag in der Wahlkabine zu wählen, „wie man klickt und tickt”: „Der Zuspruch in den letzten Wochen, ob im Gespräch auf der Straße oder online auf Wahlkabine.at, zeigt, wie viele Leute in ganz Österreich unseren sozialen Inhalten und unserem Programm recht geben. Ich will Menschen nochmal ermutigen, ihr Kreuz auch dort zu machen, wo sie es wirklich für richtig halten – nämlich bei 100 Prozent sozialer Politik,” so Petrik.
Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende


Wohnkampagne der KPÖ?

Publikationen

 
 
Der Kampf war hart und schwer. Februar 1934. Die KPÖ in den Februarkämpfen in Oberösterreich.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156