Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Systematische Einstimmung auf schwarzgrün

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 29. Juni 2005 @ 22:10
Österreich Kein Ausrutscher, sondern Teil der systematischen Vorbereitung einer schwarzgrünen Koalition waren die Aussagen van der Bellens zu Abfangjägern und Studiengebühren.

Sicherheit bis sich nichts mehr rührt…

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 20. April 2005 @ 22:20
Österreich „Als Oppositionspolitiker ist Erich Haider die Nummer eins“ streut der oberösterreichische SPÖ-Landesrat Josef Ackerl seinem Parteichef Rosen. In der Tat, was Opposition betrifft ist der „rote“ Haider mittlerweile genauso gut drauf, wie in den 90ern sein damals noch „blaues“ Pendant aus Kärnten.

Ein medialer Hype in Orange

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 6. April 2005 @ 22:21
Österreich Als die FPÖ bei der Nationalratswahl 1999 zweitstärkste Partei wurde und nach den gescheiterten Verhandlungen über die Neuauflage der rotschwarzen Koalition am 4. Februar 2000 in die Regierung eintrat, herrschte bei vielen in Österreich (und auch im Ausland) fast eine Weltuntergangsstimmung.

Das schwarzblaue Regierungsprogramm

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 1. Januar 2005 @ 20:29
Österreich Koalitionsvereinbarungen merkt man die Hektik an, unter der sie letztlich abgesegnet werden. Ausformulierte Passagen stehen da neben kryptischen Formulierungen, die erst in der kommenden Periode Gestalt annehmen. Nicht anders ist es mit dem Regierungsprogramm von ÖVP und FPÖ für den Zeitraum 2003-2006. Nachdem Verhandlungen mit SPÖ und Grünen scheiterten, weil Kanzler Schüssel mit 42 Prozent Rückenwind Gusenbauer und van der Bellen die Hosen ausziehen wollte, blieb die FPÖ als billiger Jakob. Wenn man von 27 auf 10 Prozent abstürzt, kann man nicht allzu forsche Forderungen stellen...

Standpunkt Staatsreform

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 1. Januar 2005 @ 18:32
Österreich Die Regierung Schüssel II plant vor dem Hintergrund einer Anpassung der EU-Strukturen im Zusammenhang mit der EU-Erweiterung laut ihrem Regierungsprogramm unter anderem auch einen nach dem Muster des EU-Konvents gestalteten Österreich-Konvent, der eine Staatsreform und Reform der Bundesverfassung erarbeiten soll. Neben einer zu begrüßenden Bereinigung von Kompetenzen und Vereinfachung des Rechts ist dabei ein erkennbarer Schwerpunkt die Absicht, die Länder zu stärken.

Privilegienstadl...

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 1. Januar 2005 @ 14:42
Österreich Während die blauschwarze Regierung strikt neoliberal die von der EU vorgegebene Euro-konforme Budgetsanierung mit "sozialer Kälte" auf Kosten der sozial Schwachen und auch der Gemeinden durchzieht und die dem neoliberalen Zeitgeist verhaftete rotgrüne Parlamentsopposition dem nichts wirksames entgegenzuhalten imstande ist, haben es sich die "oberen Zehntausend" gerichtet. Der laut Sonntagsreden längst abgeschaffte "Privilegienstadl" existiert ungebrochen weiter, wie einige Beispiele zeigen:
Anfang | zurück | 15 16 17 18 19 20 21 | weiter | Ende


Wohnkampagne der KPÖ?

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Sepp Teufl. Widerstandskämpfer.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156