Willkommen bei KPÖ Linz 

KPÖ übt scharfe Kritik am Lutz-Möbelhaus-Deal

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 26. September 2019 @ 13:41
Linz Scharfe Kritik übt die Linzer Gemeinderätin der KPÖ, Gerlinde Grünn, am nun bekannt gewordenen Deal der Stadt mit dem Lutz-Möbelkonzern und der Raiffeisen-Landesbank: "In Geheimverhandlungen, hinter den Kulissen, werden hier Deals zwischen der rotblauen Stadtpolitik und den Konzernen auf Kosten der Bevölkerung ausgemacht.

Trotz der bekanntlich negativen Folgen für die Bevölkerung, einer ablehnenden Beurteilung durch den Gestaltungsbeirat und Kritik von Expertinnen und Experten treibt die Stadtpolitik, allen voran der Bürgermeister, die Pläne im Sinne der beiden Konzerne voran."

Anfrage Recycling

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 25. September 2019 @ 10:21
Linz Für die Gemeinderatssitzung am 26.9.2019 hat KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn eine Anfrage an den für Abfallwirtschaft zuständigen VBgm. Bernhard Baier (ÖVP) zum Thema Recycling in Linz eingebracht. Der Wortlaut der Anfrage:

In Linz fallen pro Einwohner_in jährlich 464,2 Kilogramm Müll an, vom normalen Hausmüll über Bioabfälle bis zu Problemstoffen wie Batterien. Um in Linz die Müllmenge zu reduzieren und den Mülltrennungsanteil zu erhöhen, wurde im Juli ein Abfallwirtschaftsprogramm im Gemeinderat beschlossen. Im Sinne der Ressourcenschonung und Treibhausgasreduzierung sollte der anfallende, getrennte Müll vor allem aber einer Kreislauf- und Recyclingwirtschaft zugeführt werden, welche Ressourcen aus Abfällen gewinnt und wieder in die Wirtschaftskreisläufe bringt und damit auch Klima und Umwelt schützt.

KPÖ Anfrage im Linzer Gemeinderat zu Abfallrecycling

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 23. September 2019 @ 11:50
Linz Mit einer Anfrage an den für Abfallwirtschaft zuständigen VBgm. Bernhard Baier bei der Gemeinderatssitzung am 26. September 2019 will KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn wissen, was eigentlich mit dem Linzer Müll geschieht.

Kein Dumping auf Kosten von Personal und Umwelt!

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 30. August 2019 @ 12:08
Linz KPÖ zur Diskussion über die Folgen des Donau-Schiffstourismus:

KPÖ-Linz-Verkehrssprecher Michael Schmida findet, dass die Stadt Linz schon viel früher handeln hätte müssen: „Spät erst reagiert die Linzer Stadtpolitik. Und das auch nur weil nun die ViaDonau und Land OÖ das Heft in die Hand genommen haben. Was in anderen Städten, etwa in Passau, schon seit langem üblich ist, nämlich eine externe Stromversorgung für anliegende Kreuzfahrtschiffe, wird erst jetzt für Linz geplant.“

KPÖ präsentiert Spitzenduo für Nationalratswahl im Wahlkreis Linz-Umgebung

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 26. August 2019 @ 09:59
Linz Im Wahlkreis 4A Linz-Umgebung geht das linke Wahlbündnis bestehend aus Alternative Listen, KPÖ Plus, Linke und Unabhängige (Kurzbezeichnung KPÖ) mit Michael Schmida (47) aus Linz als Spitzenkandidat in die Nationalratswahl. Auf Platz 2 kandidiert die Linzer KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn (50).

Der 47-jährige HTL-Lehrer Michael Schmida engagiert sich seit fast 30 Jahren zu den Themen soziale Gerechtigkeit, Ökologie, Verkehr und Menschenrechte:

„Das superrote Infoblatt“ Nummer 27

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 26. August 2019 @ 08:00
Linz Unter dem Titel „Das superrote Infoblatt“ informiert die Linzer KPÖ die Öffentlichkeit über die Tätigkeit von Gemeinderätin Gerlinde Grünn im Linzer Stadtparlament und ihre Standpunkte zur Linzer Kommunalpolitik. Die Nummer 27 dieser kommunalpolitischen Informationen erscheint Ende August 2019.

„Das superrote Infoblatt“ kann als Printausgabe oder als PDF bei der KPÖ-Linz, Melicharstraße 8, 4020 Linz, Telefon +43 732 652156, Mail ooe@kpoe.at bestellt werden.

PDF: http://ooe.kpoe.at/staticpages/index.php/infoblatt
Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende


Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Schriftsteller, Journalist, Politiker – Franz Kain (1922-1997).
Browse Album

Linzer Budget 2019

Programm/Schwerpunkte für Linz

Alle sechs Jahre wählen gehen ist zu wenig! | Soziale Rechte stärken! | Frauenrechte stärken ist ein Gebot der Stunde! | Vorrang dem öffentlichen Verkehr! | Lebensraum Stadt erhalten! | Öffentliches Eigentum ausbauen! | Ein kulturelles Leben absichern und ausbauen! | Der öffentliche Raum gehört uns allen! | Faschismus konsequent bekämpfen! | Solidarität statt Hetze!

Die superrote Variante: Das Kommunalprogramm der Linzer KPÖ

Live Twitter?

Die KPÖ Linz berichtet auch Live von den Gemeinderatssitzungen mit Twitter
Hashtags bei den Sitzungen sind #linz bzw. #grlinz
Damit man draußen weiß, was drinnen vor sich geht!

Linz fährt frei?

Das superrote Infoblatt KPÖ Linz

Suche Wortprotokolle?

Suche in den Wortprotokollen der Gemeinderatssitzungen auf www.linz.at