Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

maiz protestiert gegen Polizeigewalt am 1. Mai

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 2. Mai 2009 @ 23:06
Demokratie maiz wollte auf der Maidemonstration in aktionistischer Form auf die schwierige Arbeits- und Lebenssituation prekär beschäftigter Migrantinnen hinweisen sowie des 10jährigen Todestages von Marcus Omofuma gedenken. Die repressive Realität jedoch überholte uns.

Bericht von Vizerektor Rainer Zendron

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 2. Mai 2009 @ 12:51
Demokratie Liebe KollegInnen, liebe Studierende, liebe FreundInnen,
viele von euch werden im Laufe des Wochenendes über Bekannte, die Presse oder das Fernsehen mitbekommen haben, dass ich im Zuge der Maidemonstrationen in Linz von der Polizei inhaftiert wurde und mich ein Prozess wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt erwartet.

Protest gegen Polizeiwillkür

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 2. Mai 2009 @ 07:09
Demokratie Presseerklärung des Aktionskomitees 1. Mai

Entschiedenen Protest gegen den ungerechtfertigten und unverhältnismäßigen Polizeieinsatz, der zur Verhinderung der seit 1991 traditionellen friedlichen linken Maidemonstration in Linz geführt hat, erhebt das überparteiliche und internationalistische Aktionskomitee 1. Mai. Das Aktionskomitee fordert die sofortige Freilassung der ungerechtfertigt verhafteten Personen und politische Konsequenzen gegen die für diesen Einsatz Verantwortlichen seitens des Innenministeriums.

1. Mai 2009 in Linz: Bericht auf at.indymedia.org

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 1. Mai 2009 @ 23:40
Demokratie Eigentlich sollte dieser 1. Mai 2009 genauso ruhig werden wie alle die Jahre zuvor. Ein Marsch von der Blumau auf den Hauptplatz, ein paar Reden und danach Gulasch essen und Bier trinken. Doch dieses Jahr wollte offenbar jemand nicht dass der antifaschistische Block an der Demo teilnimmt und hat die Polizei beauftragt dies zu verhindern. („Des hot a Studierter entschieden“, O-Ton Polizei).

Sicherheit wie wir sie meinen

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 29. Januar 2009 @ 15:32
Demokratie Ein Positionspapier der KPÖ

Die auch beim Wahlergebnis vom 28. September 2008 wiederum zum Ausdruck gekommene politische Rechtsentwicklung in Österreich hat maßgeblich mit dem seit Jahren anhaltenden Diskurs über Sicherheit zu tun.

Tierrechts-AktivistInnen seit über 100 Tagen widerrechtlich in Haft

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 1. September 2008 @ 20:39
Demokratie Bereits seit über hundert Tagen sind neun Tierrechts-AktivistInnen inhaftiert. Je mehr Informationen an die Öffentlichkeit gelangen, desto skandalöser werden diese Verhaftungen. Laut Informationen des Grün-Abgeordneten Pilz erfolgten diese Inhaftierungen auf Grund eines Zusammenspiels der Unternehmensleitung der Firma Kleiderbauer und der Polizei, um die gewaltfreien Demonstrationen der TierschützerInnen vor den Kleiderbauer-Filialen zu beenden.


Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Franz Haider (1907-1968). Magistratsbediensteter, Sportler, Parteifunktionär, Widerstandskämpfer, Arbeiterpolitiker, Journalist: Das vielseitige Leben des Kommunisten Franz Haider.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156