Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

KPÖ sieht sich in Westring-Ablehnung bestätigt

  • Mittwoch, 3. September 2008 @ 14:29
Verkehr Die KPÖ Oberösterreich sieht sich in ihrer Ablehnung zum Linzer Westring durch eine aktuelle Studie des Verkehrsclub Österreich (VCÖ) bestätigt. Der VCÖ stellt in seiner neuesten Publikation mit dem Titel "Ballungsräume - Potenziale für nachhaltige Mobilität" fest, dass der forcierte Straßen(aus-)bau in den Ballungszentren mehr negative Folgen als Verbesserungen mit sich bringt.

Grüne sollen Westring zur Koalitionsfrage machen

  • Freitag, 29. August 2008 @ 18:54
Verkehr Als völlig unbefriedigend bezeichnet die KPÖ-Oberösterreich die von SPÖ-Seite wieder angestoßene Diskussion um eine City-S-Bahn in Linz. Schon seit fast 20 Jahren machen sich Politiker und Politikerinnen jeden Couleurs Gedanken um einen Lückenschluss zwischen Mühlkreisbahn und Hauptbahnhof. Nur passiert ist bislang gar nichts.

Small is Beautiful

  • Dienstag, 8. Januar 2008 @ 08:35
Verkehr Von Michael Schmida

„Small is Beautiful“ hieß ein schon vor rund 30 Jahren veröffentlichtes Buch, welches in der deutschen Übersetzung den Titel „Die Rückkehr zum menschlichen Maß“ trug.*

Der Minister und seine Zeitung

  • Sonntag, 4. November 2007 @ 08:58
Verkehr Eine neue Qualität erreicht der Ausspruch „Lügen wie gedruckt“ in der „Kronenzeitung“: In einem Interview mit Infrastrukturminister Werner Faymann (SPÖ) wird dieser am Nationalfeiertag 2007 von seinem Leibblatt gefragt: „Stehen den Bahnfahrern 2008 Erhöhungen ins Haus?“ Wie aus der Pistole geschossen Faymanns Antwort: „Nein“ – um zwei Sätze später zu ergänzen: „Einzig dem Verbraucherindex müssen die Karten angepasst werden, dies wird im Dezember 2007 mit dem Fahrplanwechsel um 2,5 Prozent passieren“. Eine „Indexanpassung“ von 2,5 Prozent ist also für den Minister keine Preiserhöhung. Deutlicher kann die Entfremdung vom gewöhnlichen Volk kaum demonstriert werden.

Stilllegen hat eine fatale Tradition

  • Sonntag, 30. September 2007 @ 08:00
Verkehr Am 11. April 2006 stellten Gertraud Grössinger und Susanne Schwaighofer vor Beamten des Landes Salzburg ihre Diplomarbeit zur Revitalisierung der Ischlerbahn auf der Strecke Salzburg-Mondsee-Bad Ischl vor.

Die beiden Diplomingenieurinnen für Bauwesen untersuchten dabei Trassierungsmöglichkeiten unter weitgehender Verwendung der alten Trasse. Dabei wurde für Eugendorf eine Variante mit einem Park+Ride-Knoten gefunden, Mondsee könnte in einer Variante direkt eingebunden werden wodurch die frühere Stichbahn überflüssig würde und sowohl den Ort als auch das Gewerbegebiet erschließt.

Überwachung statt persönlicher Betreuung

  • Samstag, 11. August 2007 @ 08:57
Verkehr Die ÖBB haben mit 6. November 2006 am Bahnhof Pregarten nun endgültig den personenbesetzten Schalter aufgelassen und das Kundenservice vor Ort auf einen Automaten reduziert. Gleichzeitig wurden flugs am ganzen Bahnhofsareal zahlreiche Überwachungskameras installiert, die nun jeden Winkel "beobachten".

Resolution gegen EU-Liberalisierungsrichtlinie im Schienenverkehr

  • Donnerstag, 26. Juli 2007 @ 08:25
Verkehr Auch im Schienenverkehr wird auf EU-Ebene die Liberalisierung vorangetrieben. So soll mit dem auf EU-Ebene bereits beschlossenen „3. Eisenbahnpaket“ ab 2010 der grenzüberschreitende Personenverkehr auf der Schiene für den Wettbewerb geöffnet werden. Die EU betätigt sich dabei als Interessensvertreter der großen Bahnkonzerne, denen durch diese Liberalisierung die Gelegenheit geboten wird, kleinere Bahnunternehmen niederzukonkurrieren und damit private Monopole zu errichten.

Page navigation