Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Auch in Oberösterreich steht die KPÖ auf dem Stimmzettel

  • Dienstag, 22. August 2006 @ 12:09
News Ihre Wahlvorschläge für die fünf Regionalwahlkreise sowie für den Landeswahlkreis Oberösterreich hat die KPÖ-Oberösterreich am 22. August 2006 bei der Landeswahlbehörde mit 524 amtlich beglaubigten Unterstützungserklärungen eingereicht. Die KPÖ steht damit auch in Oberösterreich auf dem Stimmzettel und tritt bei der Nationalratswahl am 1. Oktober 2006 mit insgesamt 50 KandidatInnen in den fünf Regionalwahlkreisen und auf der Landesliste an.

Kritik an Vorschlägen SPÖ-Burgstallers zur Pflegeproblematik

  • Samstag, 19. August 2006 @ 14:44
News „Mit Arbeitsdienst und Lohn- und Sozialdumping will offenbar die SPÖ die Pflegemisere lösen“, interpretiert Karin Antlanger, KPÖ-Kandidatin bei der Nationalratswahl und Bundesvorsitzende der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB (GLB), die Vorschläge der Salzburger Landeshauptfrau Gabriele Burgstaller. Dass SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer diese Vorschläge als „sehr sinnvoll“ bezeichnet“ verdeutlicht, dass es sich um keine Einzelmeinung, sondern um eine Eintrittskarte für eine künftige Regierungsbeteiligung handelt.

KPÖ hat Kandidatur auch für Oberösterreich gesichert

  • Freitag, 18. August 2006 @ 09:02
News Auch in Oberösterreich ist die Kandidatur der KPÖ bei der Nationalratswahl am 1. Oktober 2006 nunmehr gesichert: Die Kampagne zur Aufbringung der dafür notwendigen 400 amtlich bestätigten Unterstützungserklärungen konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Die KPÖ wird Anfang nächster Woche ihre Wahlvorschläge für die fünf Regionalwahlkreise sowie die Landesliste mit insgesamt 50 KandidatInnen bei der Landeswahlbehörde einreichen.

KPÖ gegen Schließung weiterer Regionalbahnen

  • Mittwoch, 16. August 2006 @ 12:02
News Als verkehrspolitischen Kahlschlag und weitere Ausdünnung der durch massenhafte Schließung von Postämter, Gerichten und Polizeidienststellen ohnehin schon schwer geschädigten regionalen Infrastruktur kritisiert KPÖ-Kommunalsprecher Leo Furtlehner die Schließung von Regionalbahnen.

KPÖ machte schon 2004 auf Nazi-Schmierereien aufmerksam

  • Dienstag, 8. August 2006 @ 13:49
News Von einer späten Erkenntnis erleuchtet wird offensichtlich Bürgermeister Josef Buchner, wenn er jetzt die Existenz einer Neonazi-Szene in Steyregg (Bezirk Urfahr-Umgebung) und den Nachbargemeinden Luftenberg und Sankt Georgen eingesteht. Als nämlich im Jahre 2004 die KPÖ Handlungsbedarf bei den zuständigen Behörden – Gendarmerie, Gemeinde, Bezirkshauptmannschaft, Sicherheitsdirektion – im Zusammenhang mit Nazi-Schmierereien wurde dies von Buchner schlichtweg ignoriert.

Fragwürdiger Vorstoß für Umverteilung der Kommunalabgabe

  • Dienstag, 1. August 2006 @ 13:29
News Der Vorstoß von Gemeindelandesrat Josef Stockinger (ÖVP) für eine Umverteilung der Kommunalabgabe zwischen den „reichen“ und den „armen“ Gemeinden zeigt nach Meinung der KPÖ-Oberösterreich nicht nur zunehmende Finanzprobleme der Kommunen, sondern auch die Strategie, die Gemeinden gegeneinander auszuspielen anstatt grundsätzlichere Lösungen zu suchen.

KPÖ sammelt Unterstützungserklärungen zur Sicherung ihrer Kandidatur

  • Montag, 31. Juli 2006 @ 11:31
News Ab dem Stichtag am 1. August bis zum Einreichungsschluss für die Regional- und Landeswahlvorschläge muss die KPÖ bundesweit 2.600 – davon in Oberösterreich 400 – amtlich beglaubigte Unterstützungserklärungen aufbringen um am 1. Oktober auf dem Stimmzettel zu stehen.

Page navigation