Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

NACHKLANG-WIDERHALL

  • Dienstag, 1. Mai 2007 @ 11:48
Antifa Der Kulturverein Kult-Ex errichtete in Leonding (Oberösterreich) ein Denkmal zur Erinnerung an die Verfolgung, Vertreibung, Vernichtung und den Widerstand von Jüdinnen und Juden, Roma, Sinti und Jenischen, behinderten Menschen, Angehörigen von Religionsgemeinschaften, Deserteuren, Homosexuellen, Kriegsdienstverweigerern, Kriegsgefangenen, politischen GegnerInnen, ZwangsarbeiterInnen und allen anderen Opfern des Nationalsozialismus. 39 AutorInnen stellten dafür Texte zur Verfügung, die beim Denkmal abgespielt werden. Zusätzlich sind alle Texte auf Doppel-CD erhältlich und über www.nachklang-widerhall.at abrufbar.

Antifa-Demo in Braunau

  • Samstag, 21. April 2007 @ 20:21
Antifa Rund 250 AntifaschistInnen aus mehreren Bundesländern sowie aus dem angrenzenden Bayern demonstrierten am 21. April 2007 in der oberösterreichischen Grenzstadt Braunau unter dem Motto „Gegen Nazis, Rassismus und Sozialabbau“, die Initiative für diese Demonstration war von der dortigen Kommunistischen Jugend ausgegangen.

Wichtig ist der Druck eines aktiven Antifaschismus

  • Samstag, 21. April 2007 @ 20:03
Antifa Von Leo Furtlehner

Ich sehe die heutige Demonstration als eine Willenserklärung des aktiven Antifaschismus und des entschlossenen Handels gegen alte und neue Nazis. Die Stadt Braunau wurde von der Zufälligkeit der Geschichte als Geburtsstadt des Führers gestraft, immer noch ist die Stadt am 20. April das Ziel brauner Wallfahrer aus dem In- und Ausland. Daher ist es wichtig, ein kräftiges Zeichen gegen diesen Kult zu setzen.

Guter Nazi, böser Nazi

  • Samstag, 24. März 2007 @ 17:38
Antifa Von Heribert Schiedel (DÖW)

Sechs Jahre freiheitliche Regierungsbeteiligung haben unübersehbare Spuren hinterlassen. Mit vielem wurde gerechnet, manches überraschte. Etwa das Ausmaß, in welchem die Normalisierung des Rechtsextremismus weiter beschleunigt wurde. Heute sind auch für einen sozialdemokratischen Parteichef Wehrsportübungen mit Neonazis „Jugendtorheiten“. Heute verlangt auch ein konservativer Landeshauptmann, dass Flüchtlinge ohne Gerichtsverfahren „interniert“ werden sollen.

G´schichten aus dem Innviertel

  • Freitag, 23. März 2007 @ 22:26
Antifa Von Thomas Rammerstorfer

Das Jahr 2002, der 22. Dezember. Der 18-jährige Dominic, Aktivist der SV Ried-Fangruppe „Supras”, wird in Ried von jugendlichen Rechtsextremisten niedergeschlagen. Er stirbt an den Folgen. Obwohl das Opfer die Täter nicht kannte schreiben die Zeitungen von einer Prügelei unter Freunden.

Grein: Kernstockstraße fällt

  • Montag, 26. Februar 2007 @ 08:29
Antifa Gemeinderat wird Umbenennung in Weinbergstraße beschließen, FP dagegen. Ein Bericht aus der „Perger Rundschau“ vom 22. Februar 2007:

Gegen „braune Flecken“ in den österreichischen Gemeinden

  • Donnerstag, 22. Februar 2007 @ 07:24
Antifa „Österreich wird auch die Bemühungen fortsetzen, aus dem österreichischen politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Leben alle Spuren des Nazismus zu entfernen...“ heißt es im Artikel 9 des Staatsvertrages von 1955. Trotzdem existieren in Österreich, einem Land, in dem die Realität „konsequent symbolisch reflektiert“ wird (Robert Menasse), auch heute noch zahlreiche „braune Flecken“, die mehr oder minder offen auf faschistische Inhalte verweisen.

FPÖ-Äußerungen 2002-2006: Also sprach…

  • Mittwoch, 21. Februar 2007 @ 15:32
Antifa Rechtsextremistische („revisionistische“, nationalistische, rassistische, antisemitische, autoritäre) Äußerungen von FPÖ-PolitikerInnnen/Rechtsextremistische Vorfälle im Zusammenhang mit der FPÖ (seit Mitte 2002):

Page navigation