Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Europapolitik aus linker Sicht

  • Sonntag, 28. April 2019 @ 14:00
Wahlen Als Diskurs über Grundsatzfragen über das Thema EU-Wahl hinaus und deutlich fern von den üblichen Stehsätzen etablierter Politiker_innen zeigte sich die „Pressestunde“ (ORF2, 284.2019) mit Katerina Anastasiou, Spitzenkandidatin von KPÖ PLUS – European Left, offene Liste, am 26.5.2019 die Liste 6.

Positiv dabei die Erwähnung von Moderatorin Claudia Dannhauser (ORF), dass nur KPÖ PLUS die bürokratische Hürde von 2.600 Unterstützungserklärungen geschafft hat. Wenngleich sie ebenso wie Annette Gantner (OÖN) das Gespräch betont halblustig inhaltlich abzuwerten versuchte.

Anastasiou stellte sich als europäische Staatsbürgerin vor. Ihre Kandidatur als Ausländerin sei eine Ansage gegen Fremdenfeindlichkeit und ein Angebot für alle die sich anderes Europa wünschen.

EU-Wahl 2019: Als EU-Bürger*in in Österreich wählen?

  • Montag, 11. März 2019 @ 08:00
Wahlen EU-Bürger*innen können bei der EU-Wahl am 26.5.2019 in Österreich wählen, wenn sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind – was aber nicht automatisch erfolgt. EU-Bürger*innen, die in Österreich wählen wollen, müssen vor dem 12.3.2019 eine Eintragung in das Wählerverzeichnis einfordern. Infos dazu gibt es in zahlreichen Sprachen es auf https://www.bmi.gv.at/412/Europawahle...innen.aspx

Wichtige Hinweise zur Abgabe einer Unterstützungserklärung

  • Montag, 11. März 2019 @ 08:00
Wahlen Um zur Wahl zugelassen zu werden, müssen bundesweit mindestens 2.600 Unterstützungserklärungen aufgebracht werden. Diese Unterschriften müssen vor dem Magistrat oder Gemeindeamt des Hauptwohnsitzes geleistet werden. Wir ersuchen daher alle an einer linken Kandidatur interessierten Menschen, uns bei der Europaparlamentswahl 2019 zu unterstützen. Bei der Abgabe einer Unterstützungserklärung ersuchen wir folgendes zu beachten:

Die KPÖ zur EU-Wahl 2019

  • Samstag, 12. Januar 2019 @ 22:00
Wahlen
Die KPÖ wird sich an den Europaparlamentswahlen beteiligen. So transnational wie die Ökonomie und die Ökologie heute geworden sind, muss auch die Politik sein, wobei im Integrationsprozess die demokratischen Rechte auf lokaler, regionaler und nationaler Ebene respektiert werden müssen – was unter neoliberalem Diktat der dominierenden Kräfte in der EU-Politik eben nicht geschieht, wodurch die Konservativen bestärkt und die Kräfte der extremen und neofaschistischen Rechten befeuert werden.

Alle Infos zur NRW2017: Die Wahlzeitung von KPÖ PLUS

  • Freitag, 13. Oktober 2017 @ 08:00
Wahlen Mit einer Wahlzeitung hat KPÖ PLUS alle wichtigen Infos zur Nationalratswahl präsentiert. Der Titel dieser Wahlzeitung Volksstimme PLUS wurde in Anlehnung an die lange Tradition der ehemaligen Tageszeitung der KPÖ gewählt. Die Volksstimme erscheint bis heute noch als politisches Monatsmagazin. Die gesamte Wahlzeitung gibt es unter www.kpoeplus.at/vs-download

Die Wahlzeitung widmet sich den Kampagnenschwerpunkten PolitkerInnengehälter, Wohnen sowie Arbeitszeitverkürzung und Überstunden.

KPÖ PLUS: Flora Petrik auf Wahlkabinen-Tour in Oberösterreich

  • Donnerstag, 12. Oktober 2017 @ 18:59
Wahlen Flora Petrik, Listenzweite von KPÖ PLUS, machte am Donnerstag mit ihrer Wahlkabinen-Tour Halt in Linz. In den letzten Tagen vor der Nationalratswahl tourt Petrik mit zwei Wahlkabinen durch ganz Österreich. Mit ihrer Tour will sie die Menschen vor Ort ermutigen, auch am Wahlsonntag in der Wahlkabine zu wählen, „wie man klickt und tickt”: „Der Zuspruch in den letzten Wochen, ob im Gespräch auf der Straße oder online auf Wahlkabine.at, zeigt, wie viele Leute in ganz Österreich unseren sozialen Inhalten und unserem Programm recht geben. Ich will Menschen nochmal ermutigen, ihr Kreuz auch dort zu machen, wo sie es wirklich für richtig halten – nämlich bei 100 Prozent sozialer Politik,” so Petrik.

Zahlreiche gewählte Interessenvertreter_innen kandidieren für KPÖ PLUS

  • Montag, 9. Oktober 2017 @ 11:52
Wahlen Wenn SPÖ-Klubchef Andreas Schieder jetzt die „soziale Dimension“ Europas beschwört, SPÖ-Bundeskanzler Christian Kern gleichzeitig aber im Widerspruch zur Stimmung seiner eigenen Parteibasis auf Biegen und Brechen zum neoliberalen Freihandelsabkommen CETA (EU-Kanada) steht das allen sozialen Intentionen widerspricht, wird einmal mehr bewiesen, dass das soziale Getöse der Sozialdemokratie nur Schall und Rauch sind zumal diese seit Jahr und Tag maßgeblich für die europaweite soziale Demontage maßgeblich mitverantwortlich ist, meint KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner.

KPÖ PLUS: Wohnen darf nicht arm machen

  • Donnerstag, 5. Oktober 2017 @ 17:57
Wahlen KPÖ PLUS hat am Donnerstag (5.10.) mit einer Aktion auf das immer teurere Wohnen aufmerksam gemacht. Alleine im letzten Jahr stiegen die Mieten laut Verbraucherpreisindex um 3,8%. „Viele Menschen zahlen oft bereits mehr als ein Drittel ihres Einkommen für die Miete, nicht wenige sogar mehr als die Hälfte. Gerade für junge Leute wird der Weg zum ersten eigenen Zuhause immer schwieriger, aufgrund von hohen Maklergebühren, Kautionen und steigenden Mietpreisen,“ stellt Teresa Griesebner, Wahlkreislistenzweite von KPÖ PLUS, fest.

Page navigation