Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Schlecht für die Menschen: KPÖ zum Deal beim MAN-Werk in Steyr

  • Freitag, 11. Juni 2021 @ 09:33
News
KPÖ kritisiert kapitalhörige Politik. Als schlechten Deal für die Beschäftigten und die Allgemeinheit bezeichnet der KPÖ-Landessprecher, Michael Schmida, die Einigung des "Investors" Siegfried Wolf mit dem MAN/VW-Management bezüglich Übernahme des MAN-Werks in Steyr.

Aktuelle Termine

  • Montag, 7. Juni 2021 @ 08:00
Termine Diese Woche:
Donnerstag, 10.6.2021, 19:00 Uhr, Linz, Landstraße 31, OÖ Fotogalerie im Kulturzentrum, Vernissage „Polarisierung“, Gruppenausstellung oö Fotograf*innen (darunter „Café KPÖ“-Fotograf Dieter Decker), Anmeldung erforderlich unter https://www.fotografische.at/
Freitag, 11.6.2021, 15:00 Uhr, Linz, Hauptplatz, Verkehrswendeaktionstag, Infos www.verkehrswende-jetzt.at

Linke Gespräche am 16.6.2021

  • Freitag, 4. Juni 2021 @ 11:42
Termine
Die Linzer KPÖ, der Gewerkschaftliche Linksblock OÖ, die Junge Linke und der Verein LIBIB laden herzlich zur nächsten Veranstaltung in der Reihe „Linke Gespräche“ ein:

> Mittwoch, 16. Juni 2021, 18:30 Uhr
> Linz, Melicharstraße 8
> Keine Zukunft in der Arbeit? Prekäre Arbeit in Österreich, Gewerkschaftshandeln und Arbeiter*innenmacht
> Benjamin Herr (Uni Wien)

Das Gedächtnis der Stadt

  • Freitag, 4. Juni 2021 @ 11:37
Frauen
KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn über den Umgang der Stadt Linz mit umstrittenen Straßennamen

Regelmäßig sorgen Benennungen von Straßen, Plätzen und Gebäuden für öffentliche Erregung. Jüngst etwa behandelte der Linzer Gemeinderat auf Initiative der Grünen einen Antrag für die Benennung der neuen Donaubrücke nach einer verdienten Frau.

Broschüre über kommunistischen Frauenwiderstand

  • Freitag, 4. Juni 2021 @ 08:00
Geschichte
„Sie sind den anderen Weg gegangen“ ist nicht nur eine Anlehnung an ein Gedicht des kommunistischen Widerstandskämpfers Richard Zach, sondern auch ein Symbol dafür, dass es in Österreich 1938 und den folgenden Jahren nicht nur Menschen gegeben hat, die „Heil Hitler“ gerufen, sondern auch solche, die sich bewusst dem Nazi-Terror entgegengestellt und oft dafür mit dem Leben bezahlt haben.

Die KPÖ hat den Auftrag der Alliierten in der „Moskauer Deklaration“ von 1938, wonach für Österreich „sein eigener Beitrag an seiner Befreiung berücksichtigt werden wird“ ernst genommen. Gestützt auf ihre politische Einsicht in das von Georgi Dimitroff analysierte Wesen des Faschismus und auf die Arbeit von Alfred Klahr über Österreich als eigene Nation haben KommunistInnen gegen den Faschismus gekämpft und von allen Parteien die weitaus größten Opfer für das Wiedererstehen eines eigenständigen Österreich gebracht.

Eine neue App macht nicht satt!

  • Montag, 31. Mai 2021 @ 13:43
News
Bei der Gemeinderatssitzung am 27. Mai 2021 wurde ein neues Linzer Sozialprogramm beschlossen.

KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn über den sozialen Rückbau der letzten Jahre, ein geduldiges Papier, fehlende soziale Maßnahmen und warum sie trotzdem zugestimmt hat.

KPÖ nominiert Spitzenduo für die Landtagswahl

  • Samstag, 29. Mai 2021 @ 14:03
News
Die Landesmitgliederversammlung der KPÖ wählte mit Andreas Heißl (38) und Stefanie Breinlinger (35) diesmal ein Spitzenduo für die kommende Landtagswahl. Diese wird am 26.September stattfinden.

Die KPÖ will verstärkt kritische und enttäuschte Wählerinnen und Wähler ansprechen. Für den Wahlantritt benötigt die KPÖ in allen Wahlkreisen Unterstützungserklärungen, die ab dem 6. Juli gesammelt werden.

Kritik an verkehrter Landespolitik: KPÖ gegen "Osttangente"

  • Mittwoch, 26. Mai 2021 @ 10:51
News
Scharfe Kritik kommt von KPÖ-Landessprecher Michael Schmida an Verkehrslandesrat Günther Steinkellner (FP). Dieser hat mehr Tempo beim geplanten Bau der Ostautobahn durch den Linzer Süden gefordert: "Jahrzehntelang hat die Landespolitik Straßen wie die S10 im Mühlviertel gebaut, obwohl der Ausbau der Summerauerbahn versprochen wurde. Nun wundert man sich, dass man vom Verkehr überrollt wird."

Page navigation