Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

M8 Open House Neue Zeit Fest am 24. Juni 2017

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 7. Juni 2017 @ 11:19
News Wie bereits im Vorjahr findet heuer zum zweiten Mal das „Neue Zeit Fest - open house“ in der Melicharstraße 8 statt. Am Samstag, 24. Juni 2017 ab 14:00 Uhr bei freiem Eintritt. Den Rahmen des Festes bilden die vielen Studios und Initiativen des Hauses, welche abseits großer „Creativ Industries“-Zentren hier ihrer Leidenschaft nachkommen.

SPÖ muss umgehend Haltung zur FPÖ klarstellen

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 6. Juni 2017 @ 11:32
News Wenn die SPÖ nicht umgehend eindeutig klarstellt, ob sie nach der Nationalratswahl am 15. Oktober 2017 auch die FPÖ als möglichen Koalitionspartner sieht, macht sie sich einer gezielten Wähler_innentäuschung schuldig, meint KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner, Mitglied des KPÖ-Bundesvorstandes.

Mietzinsobergrenzen werden immer dringlicher

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 31. Mai 2017 @ 10:14
News Die jüngst veröffentlichten Daten der Statistik Austria über die Entwicklung der Mieten machen die Dringlichkeit der Einführung von Mietzinsobergrenzen deutlich, meint Leo Furtlehner, Landessprecher der KPÖ-Oberösterreich und Mitglied des Bundesvorstandes.

Straßenbahn gehört auf die Oberfläche

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 31. Mai 2017 @ 10:12
News Voll bestätigt in ihrer kritischen Haltung zu der von der Linzer SPÖ zum Prestigeprojekt erklärten zweiten Straßenbahnachse sieht sich KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn durch die Infragestellung der weitgehend unterirdischen und damit enorm teuren Führung dieses Projekts seitens des Landes sowie auch der Initiative „Verkehrswende jetzt!“, einer überparteilichen Plattform von 19 Verkehrsinitiativen und Vereinen.

Stelzers Schuldenbremse ist eine gefährliche Drohung

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 30. Mai 2017 @ 09:46
News Als gefährliche Drohung ist der jetzt von LH Thomas Stelzer (ÖVP) namens der schwarz-blauen Landeskoalition mit den Stichworten „Schuldenbremse“ und „Kassasturz“ angekündigte „strenge Sparerlass“ für Einsparungen im Landesbudget zu verstehen, meint KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner.

Mindestlöhne erhöhen statt Mindestsicherung senken

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 29. Mai 2017 @ 11:05
News Völlig falsch liegt die schwarz-blaue Landeskoalition mit der Behauptung, man müsse die bedarfsorientierte Mindestsicherung (BMS) senken um Leistungsgerechtigkeit in Hinblick auf geringe Arbeitseinkommen herzustellen, stellt KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner fest. Wenn es ÖVP-Sozialsprecher Wolfgang Hattmannsdorfer und FPÖ-Klubchef Herwig Mahr damit ernst wäre, müssten sie sich dafür einsetzen, dass die Mindestlöhne kräftig erhöht werden, statt die Politik der sozialen Kälte noch weiter zu verschärfen.
Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende

Termine

Es stehen keine Termine anWeitere Termine

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Rote Fahnen sieht man besser. Stationen in der Geschichte der KPÖ in Oberösterreich.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156