Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Regierung muss Freihandelsabkommen eine klare Absage erteilen

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 21. Oktober 2015 @ 09:47
Global „3,26 Millionen Menschen, welche EU-weit gegen das Freihandelsabkommen TTIP der EU mit den USA unterschrieben haben sowie hunderttausende Menschen bei Protestaktionen auf Europas Straßen müssten eigentlich Grund genug sein, aus den Verhandlungen über dieses Abkommen auszusteigen“, meint KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner. Auf Grund des massiven Widerstandes wird auch der Herbst 2016 für Ergebnisse der Verhandlungen nicht zu halten sein.

3,26 Millionen gegen TTIP und CETA!

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 8. Oktober 2015 @ 18:17
Global Die selbstorganisierte Europäische BürgerInneninitiative (EBI) „Stop TTIP“ hat nach einjähriger Laufzeit mehr UnterzeichnerInnen erreicht als jede andere EBI zuvor. Mehr als 3,26 Millionen Unterschriften! Wir haben dreimal so viele UnterstützerInnen aus ganz Europa hinter uns vereint wie für eine offizielle EBI nötig.

Konkrete Hilfe und neue gesetzliche Regelungen

Druckfähige Version anzeigen
  • Sonntag, 6. September 2015 @ 14:00
Global Maite Mola, Vizepräsidentin der Europäischen Linkspartei (EL), Waltraud Fritz-Klackl, KPÖ-Vertreterin bei der EL, die Linzer KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn, Juliana Okropiridse (Spitzenkandidatin von Wien Anders) sowie KPÖ-Bundessprecher Mirko Messner und die burgenländische KPÖ-Chefin Dagmar Schindler eilten am 6. September 2015 mittags vom Volksstimmefest zum Wiener Westbahnhof, um eine Sach- und Geldspende für die Asylsuchenden abzugeben.

Flüchtlingspolitik Marke EU: In Ungarn und in Linz

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 5. September 2015 @ 16:00
Global Zur aktuellen Flüchtlingsdebatte fand beim Volksstimme-Fest am 5.9.2015 eine von Joachim Tischler, KPÖ-Vertreter im EL-Vorstand, moderierte Informationsveranstaltung statt. Dabei informierte Attila Vajmai, Vorsitzender der ungarischen Arbeiterpartei MP2006, über die Situation im Nachbarland.

Linz: Über 2.500 für eine solidarische Asylpolitik

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 31. August 2015 @ 22:00
Global Am Abend des 31. August 2015 zogen über 2.500 Menschen – viele von ihnen weiß gekleidet – durch die Linzer Innenstadt, um für eine sofortige Änderung der von Österreich und der EU betriebenen Flüchtlingspolitik einzutreten. Die Aktion, die zeitgleich auch in vielen anderen österreichischen Städten durchgeführt wurde, startete in der Friedenstadt Linz am Friedensplatz beim Menschenrechtsbrunnen, wo den 71 Toten Flüchtlinge auf der Ostautobahn gedacht wurde.

Solidarität mit Flüchtlingen auch in Wels

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 31. August 2015 @ 22:00
Global Rund 900 Menschen nahmen am Montagabend an einer Trauer- und Solidaritätsveranstaltung für Flüchtlinge teil. Die Kundgebung war von der Welser Initiative gegen Faschismus/Antifa und zahlreichen anderen freiwilligen HelferInnen organisiert worden. Gemeinsam wollte man seinem Entsetzen über den Tod der 71 SyrierInnen an der österreichischen-ungarischen Grenze Ausdruck verleihen und forderte ein sofortiges Ende der chaotischen Zustände in den Unterkünften für AsylwerberInnen.
Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende


Publikationen

 
 
Ein bescheidenes Leuterl, Zur Erinnerung an Resi Pesendorfer (1902-1989).
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156