Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

VCÖ: Höchste oö PKW-Frequenz auf A1 bei Traun

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 5. Januar 2017 @ 13:09
Verkehr Die A1 Westautobahn ist die am stärksten befahrene Autobahn Oberösterreichs. Bei Traun wurden im Vorjahr im Schnitt rund 92.000 Pkw und Kleintransporter pro Tag gezählt, macht der VCÖ aufmerksam. Auf allen Autobahnen in Oberösterreich hat im Vorjahr der Autoverkehr zugenommen. Um den Klimazielen näher zu kommen und Staus zu verringern ist ein stärkerer Ausbau des Öffentlichen Verkehrs nötig, betont der VCÖ.

VCÖ: Schere zwischen Stadt und Land geht in der Mobilität zunehmend auseinander

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 20. Dezember 2016 @ 07:34
Verkehr Infolge der Zersiedelung ist der Verkehrsaufwand in den vergangenen 20 Jahren stark gestiegen, wie die heute vom Verkehrsministerium veröffentlichte Mobilitätserhebung zeigt. Die Oberösterreicher legen im Schnitt 39 Kilometer pro Tag zurück und sind auf 31 Prozent ihrer Alltagswege umweltfreundlich zu Fuß, mit dem Rad oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Der VCÖ spricht sich für mehr Bahn- und Busverbindungen, den Ausbau der Rad-Infrastruktur sowie für die Stärkung Ortskerne und Nahversorgung und ein Ende der Zersiedelung aus.

Einführung des S-Bahn-Systems in OÖ sehr positiv!

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 20. Dezember 2016 @ 07:33
Verkehr Dennoch viel Luft nach oben für Ausbau und Optimierungen!
Wir begrüßen die Einführung eines S-Bahn-Systems im Oberösterreich. Es ist ein wichtiger Schritt, mit dem Verkehrsmittel Bahn deutlich größere Anteile an den Zielwegen nach Linz zu übernehmen und damit die Staus rund um und in Linz zu reduzieren und in Richtung eines nachhaltigen Verkehrssystems zu arbeiten.

VIRUS zu LHStV Stelzer: Rücktritt statt Allmachtsphantasien

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 16. Dezember 2016 @ 13:09
Verkehr Heftige Kritik und eine Rücktrittsaufforderung richtet die Umweltorganisation VIRUS an den oberösterreichischen Landeshauptmann Stelzer. Sprecher Wolfgang Rehm: "Die von Stelzer erhobenen Forderungen nach Einschränkung von Parteienrechten oder nach Sanktionen für Menschen, die ihre Rechtsmittel wahrnehmen, widersprechen verfassungsmäßig gewährleisteten Grundrechten, internationalen Verträgen und europarechtlichen verbindlichen Vorgaben für die Umweltverträglichkeitsprüfung und sind eines Amtsträgers im dritten Jahrtausend unwürdig. Er möge sich für seine populistischen Allmachtsphantasien entschuldigen oder zurücktreten."

KPÖ kritisiert Attacken auf gesetzliche Einspruchsrechte

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 14. Dezember 2016 @ 08:59
Verkehr Es ist bezeichnend für das Demokratieverständnis der Westring-Lobby, wenn jetzt die Gegner dieses rückwärtsgewandten Linzer Verkehrsprojekts für Verzögerungen verantwortlich gemacht und eine Demontage gesetzlicher Einspruchsrechte gefordert werden, weil das Bundesverwaltungsgericht von der Asfinag die Rohdaten über die Verkehrsberechnungen verlangt um ein korrektes Verfahren sicherzustellen, stellt KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner zur aktuellen Debatte fest.

Westring: "Offener Brief" von Gerda Lenger

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 13. Dezember 2016 @ 08:29
Verkehr Sehr geehrte Damen und Herren, die derzeit massiv einseitige, tendenziöse und auch beleidigende Berichterstattung in Bezug auf den Westring bzw. gegenüber den GegnerInnen des geplanten Projekts empfinde ich als sehr verstörend. Nun wird also gegen die Westring-GegnerInnen Stimmung gemacht, deren Einsprüche aufgrund des katastrophal fehlerhaften Projektes von unabhängigen Gerichten immer wieder stattgegeben wird. Sie werden nun also die „Verhinderer“ und Steuergeldvernichter dargestellt. Welch eine Chuzpe der besonderen Art!
Anfang | zurück | 4 5 6 7 8 9 10 | weiter | Ende


Wohnkampagne der KPÖ?

Publikationen

 
 
Wenn Burschen tanzen... Eine Dokumentation der KPÖ zum Linzer Burschenbundball
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156