Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

VCÖ: OÖ hat großes Potenzial für Radeln zur Arbeit

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 28. April 2017 @ 17:53
Verkehr Radfahren zur Arbeit hat in Oberösterreich ein großes Potenzial, wie eine aktuelle VCÖ-Analyse auf Basis von Daten des Verkehrsministeriums zeigt. 37 Prozent wohnen weniger als fünf Kilometer vom Arbeitsplatz entfernt. Derzeit ist der Radverkehrsanteil am Arbeitsweg in Oberösterreich niedriger als im Österreich-Schnitt. Der VCÖ betont, dass durch den Ausbau der Rad-Infrastruktur und durch Anreize der Betriebe, die Zahl der Beschäftigten, die mit dem Rad zur Arbeit fahren, deutlich erhöht werden kann.

VCÖ: Zu hohe Stickoxid-Emissionen von Diesel-Pkw

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 27. April 2017 @ 16:48
Verkehr In Oberösterreich ist der Anteil der Diesel-Pkw mit 58 Prozent deutlich höher als in Deutschland mit 33 Prozent, macht der VCÖ aufmerksam. Oberösterreich ist damit von den aktuellen Messergebnissen des deutschen Umweltbundesamt besonders stark betroffen. Demnach stoßen neue Diesel-Pkw auf der Straße im Schnitt sechs Mal so viele Stickoxide aus als unter Laborbedingungen ermittelt wird. Zudem verschmutzen neue Diesel-Pkw die Luft bei Null Grad im Schnitt doppelt so stark wie bei 18 Grad. Der VCÖ weist darauf hin, dass neben Anrainern auch die Pkw-Insassen, wenn sie etwa im Stau stehen, große Schadstoffmengen einatmen müssen.

VCÖ: In Oberösterreich mehr als 70.000 Haushalte ohne eigenes Auto mobil

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 19. April 2017 @ 14:47
Verkehr Wer meint, alle Haushalte in Oberösterreich hätten ein Auto, irrt: Rund 74.500 Haushalte sind ohne eigenes Auto mobil, wie eine VCÖ-Analyse auf Basis von Daten der Statistik Austria zeigt. Haushalte, die in ihrer Mobilität nicht von einem eigenen Auto abhängig sind, sind nicht nur umweltfreundlicher, sondern auch kostengünstiger mobil. Ein gutes öffentliches Verkehrsangebot, gute Infrastrukturen zum Radfahren und ein Carsharing-Angebot erleichtern es, kein Auto besitzen zu müssen. Der VCÖ sieht vor allem bei Wohnhausanlagen ein großes Potenzial für Carsharing.

Umleitungsstrecken erhalten und ausbauen

Druckfähige Version anzeigen
  • Sonntag, 9. April 2017 @ 19:05
Verkehr Die kürzliche Sperre des Linzer Hauptbahnhofes unterstreicht nach Meinung der OÖ Plattform Klima, Energie und Verkehr wieder einmal die Wichtigkeit der Erhaltung und des Ausbaus der Bahnlinien abseits der internationalen Hauptstrecken. Neben der Erschließung der Fläche haben sie eine ganz wichtige Funktion als Umleitungsstrecken im Fall von Streckensperren und -unterbrechungen.

KPÖ gegen die Verhunzung öffentlicher Parks durch Tiefgaragen

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 6. April 2017 @ 10:17
Verkehr Die Linzer KPÖ begrüßt die Entscheidung, das vom Krankenhaus der Barmherzigen Brüder geplante Tiefgaragenprojekt in der Baumbachstraße fallen zu lassen: „Diese Entscheidung erfolgte nicht zuletzt unter dem Eindruck eines massiven Protests der betroffenen Anrainer_innen“ betont KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn. Bezeichnend dazu sind allerdings einige Begründungen im Amtsbericht.

Linzer Verkehrspolitik hartnäckig am Auto fixiert

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 3. April 2017 @ 08:55
Verkehr Die Linzer KPÖ sieht sich in ihren verkehrspolitischen Positionen durch die Stellungnahme der oberösterreichischen Umweltanwaltschaft zum Bau der neuen Donaubrücke bestätigt. Diese hat die Planungen der Stadt zur neuen Brücke scharf kritisiert und auf Mängel im Umweltschutz sowie bei der Verkehrs- und Stadtplanung hingewiesen.
Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende


Wohnkampagne der KPÖ?

Publikationen

 
 
Spaniens Himmel breitet seine Sterne. Oberösterreicher im Spanischen Bürgerkrieg 1936-1939
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156