Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Resolution gegen EU-Liberalisierungsrichtlinie im Schienenverkehr

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 26. Juli 2007 @ 08:25
Verkehr Auch im Schienenverkehr wird auf EU-Ebene die Liberalisierung vorangetrieben. So soll mit dem auf EU-Ebene bereits beschlossenen „3. Eisenbahnpaket“ ab 2010 der grenzüberschreitende Personenverkehr auf der Schiene für den Wettbewerb geöffnet werden. Die EU betätigt sich dabei als Interessensvertreter der großen Bahnkonzerne, denen durch diese Liberalisierung die Gelegenheit geboten wird, kleinere Bahnunternehmen niederzukonkurrieren und damit private Monopole zu errichten.

Untragbare Situation für den Radverkehr

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 18. Juli 2007 @ 15:30
Verkehr Die Nibelungenbrücke stellt für den Radverkehr die wichtigste Verbindung in Linz über die Donau dar. Durch die massive Nutzung des Autoverkehrs und die (trotz der großen Breite der Brücke) geringen Geh- und Radwegbreiten sowie die hohen Bordsteinkanten werden Radfahrer- und FußgängerInnen auf der Brücke beeinträchtigt und gefährdet. Die 5-spurige Fahrbahn in der an die Brücke in Urfahr anschließenden Hauptstraße stellt für RadfahrerInnen eine massive Barriere gegenüber Querungen dar, was häufig dazu führt, dass RadfahrerInnen die Einrichtungsradwege auf der Brücke vorschriftswidrig in der Gegenrichtung befahren.

Leserbrief an die OÖN

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 18. Juli 2007 @ 12:13
Verkehr Zu: "Ohne Westring entsteht auf Linzer Donaubrücke ein Dauerstau", OÖN 18.7.07

Erhard Gstöttner entlarvte - ob beabsichtigt oder nicht, sei dahingestellt - die Propaganda der Westring-BefürworterInnen von wegen Entlastung und Sinnhaftigkeit. Trotz Westring wären in 18 Jahren in etwa die selbe Anzahl an Fahrzeugen wie heute durch Urfahr, die Rudolfstraße und über die Nibelungenbrücke unterwegs.

Wachstum über alles

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 25. Juni 2007 @ 15:47
Verkehr Kapital tötet Raum und Zeit: Globalisierung, Transportinflation und Privatisierungen. Von Winfried Wolf

Nach Heinrich Heine beginnt mit den »Eisenbahnen ein neuer Abschnitt in der Weltgeschichte. (...) Durch die Eisenbahnen wird der Raum getötet, und es bleibt uns nur noch die Zeit übrig (...) Mir ist, als kämen die Berge und Wälder aller Länder auf Paris angerückt. Ich rieche schon den Duft der deutschen Linden; vor meiner Tür brandet die Nordsee.«

Leserbrief an „Lebendiges Linz“

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 25. Juni 2007 @ 12:59
Verkehr Auch wenn ich mir der Tatsache bewusst bin, dass das Stadtmagazin „Lebendiges Linz“ kein Diskussionsforum oder ein Hort eines kritischen Journalismus ist, stört es mich doch merklich, wenn dermaßen einseitig über ein „umstrittenes“ Projekt wie den Westring berichtet wird.

Kontroversen um eine „Umgehung“ quer durch Linz

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 2. Mai 2007 @ 16:52
Verkehr Wenn es um den Verkehr geht, hat Baulandesrat Franz Hiesl (ÖVP) seine bewährten Rezepte: Er macht sich angesichts des Wachstums des Verkehrs zwar „große Sorgen“, meint in Hinblick auf das Verkehrspaket der Regierung aber „wir haben uns ausgesprochen“ und „damit können wir leben“. Solchen nichts sagenden und damit alles verschleiernden Jargon heimischer Politiker muss man sich auf der Zunge zergehen lassen…


Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Gib Nazis keine Chance! Dokumentation über den Bund Freier Jugend und die rechtsextreme Szene in OÖ
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156