Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Freifahrt statt Gratisparken als Signal für Umdenken

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 11. November 2020 @ 10:09
Verkehr Die Stadt Linz will an den Nachmittagen am Heiligen Abend und zu Silvester Gratis-Parken erlauben. Dazu KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn: „Anstatt wieder nur an den Autoverkehr zu denken, wäre es ein schönes Zeichen an diesen zwei Tagen einmal den öffentlichen Verkehr gratis anzubieten. Eine Entscheidung für die Freifahrt würde gerade auch in Zeiten des Klimawandels Signalwirkung für ein Umdenken in der Verkehrsfrage sein. Zudem ist die Freifahrt nicht nur ökologisch wichtig, sondern auch sozial.“

KPÖ plädiert für SUV-Steuer auch in Österreich

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 3. November 2020 @ 09:49
Verkehr Eine SUV-Steuer für übergroße PKW nach französischem Vorbild fordert KPÖ-Verkehrssprecher und OÖ-Landessprecher Michael Schmida. „Die Politik muss endlich handeln und eine Abgabe für große Sport Utility Vehicles (SUV) einführen“, meint der KPÖ-Politiker.

Verkehrswende nicht in Sicht: KP-Kritik am Infrastrukturplan des Landes

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 30. Oktober 2020 @ 11:05
Verkehr Nicht viel hält der Oberösterreichische Landessprecher der KPÖ, Michael Schmida, vom gestern groß angekündigten Infrastrukturplan des Landes für den Straßen- und Schienenausbau. "So lobenswert Investitionen in die Infrastruktur auch grundsätzlich sind, sie müssen immer auch sinnvolle öffentliche Ziele verfolgen. Ein einfach drauflos investieren ist vergeudetes Steuergeld", meint Schmida.

KPÖ-Kritik am Herbstferienfahrplan: Falsches Signal

Druckfähige Version anzeigen
  • Sonntag, 18. Oktober 2020 @ 11:15
Verkehr Durch die erstmals in Österreich bundesweit einheitlichen Herbstferien kommt es zwischen 27. Oktober und 2. November zu einer Ausdünnung des Öffi-Angebots in Oberösterreich. KPÖ-Verkehrssprecher und Landessprecher Michael Schmida sieht darin ein falsches Signal: „Schon im Normalfahrplan sind die Öffis zu bestimmten Zeiten sehr ausgelastet und gerade durch die Corona-Pandemie sollten mehr Kapazitäten zur Verfügung stehen.“

Nibelungenbrücke: Nebelgranate Marke Hein

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 14. Oktober 2020 @ 10:58
Verkehr Als typische Nebelgranate der Marke Hein bezeichnet der Verkehrssprecher der Linzer KPÖ, Michael Schmida, die nun von Vizebürgermeister Markus Hein (FPÖ) vorgebrachte Idee, die Situation für Radfahrer*innen im Bereich der Nibelungenbrücke durch den oberwasserseitigen Bau von Zusatzrampen an den Brückenenden zu verbessern.

KPÖ-Linz fordert Busspur statt Verlegung der Bushaltestelle

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 30. September 2020 @ 10:23
Verkehr Als "unfassbar" bezeichnet KPÖ-Linz Verkehrssprecher Michael Schmida den Plan die Bushaltestelle "Untere Donaulände" beim Lentos verlegen zu wollen. Wie gestern bekannt wurde, will die Stadt Linz die dortige Bushaltestelle nach hinten versetzen und dafür Bäume und den Fuß- und Radweg "opfern".

Öffi-Plan der Stadt Linz: Tunnelbauinitiative statt Öffi-Offensive

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 23. September 2020 @ 09:28
Verkehr Vernichtend fällt das Urteil von KPÖ-Linz Verkehrssprecher Michael Schmida zur vorgelegten "Nahverkehrsinitiative des Infrastrukturreferenten" aus. Der Infrastrukturreferent Hein (FP) hat gemeinsam mit dem Linzer Bürgermeister Luger (SP) für die kommende Gemeinderatssitzung am 24. September einen Antrag vorgelegt, in dem grundsätzliche Überlegungen und Planungen hinsichtlich zukünftigen Öffi-Ausbau in und rund um Linz durch den Linzer Gemeinderat bestätigt werden sollen.

Der PARK(ing) DAY macht wieder Halt in Linz

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 14. September 2020 @ 06:47
Verkehr Die KPÖ Linz führt am 18. September in der Domgasse eine Aktion für mehr lebendigen Raum durch. Bereits zum dritten Mal beteiligt sich die KPÖ Linz am internationalen PARK(ing) DAY. Ziel der Aktion ist es auf die Platzverschwendung im städtischen, öffentlichen Raum durch parkende Autos aufmerksam zu machen.
Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende

Corona

Ab 3.11.2020 bis voraussichtlich 6.12.2020 ist das Büro der KPÖ-Oberösterreich statt des üblichen Journaldienst (Mo-Do 8-12 Uhr) nur sporadisch besetzt.

Bitte daher alle Anfragen, Mitteilungen etc. per Mail an ooe@kpoe.at oder Mobil bzw. WhatsApp an +43 699 16111901 (Michael Schmida), +43 699 11898738 (Gerlinde Grünn) oder +43 699 10656633 (Leo Furtlehner).

Termine

Es stehen keine Termine anWeitere Termine

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Ein bescheidenes Leuterl, Zur Erinnerung an Resi Pesendorfer (1902-1989).
Browse Album