Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Die KPÖ zur Klimapolitik

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 22. Februar 2007 @ 07:23
Umwelt Bei der Konferenz für Umwelt und Entwicklung (UNCED) 1992 in Rio de Janeiro verabschiedeten 155 Regierungen die Klimarahmenkonvention der UN (UNFCCC). Mit dem Kyoto-Protokoll der Vertragsstaatenkonferenz von 1997 beschlossen die Industrieländer bis 2012 ihre Emissionen im Durchschnitt um 5,2 Prozent gegenüber 1990 zu verringern. Das Protokoll trat 2005 in Kraft, aber bereits 2001 hatten sich die USA aus dem Kyoto-Prozess zurückgezogen. Erst in den letzten Jahren zeichnet sich nicht zuletzt unter dem Eindruck der Hurrikan-Katastrophe von New Orleans ein gewisser Umdenkprozess ab.

Nachhaltig – aber wie?

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 25. September 2006 @ 17:22
Umwelt Der ursprünglich für die Forstwirtschaft geprägte, später von der Umweltbewegung aufgegriffene und 1987 von der so genannten Brundtland-Kommission in die politische Debatte eingeführte Begriff Nachhaltigkeit bedeutet einen sorgfältigen Umgang mit den Ressourcen und Rücksichtnahme auf die Regenerierung derselben. Mit dem Weltgipfel für Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio wurde die nachhaltige Entwicklung zum gängigen politischen Begriff.

Die KPÖ zur Oekonews-Umfrage

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 25. September 2006 @ 08:38
Umwelt Stellungnahme der KPÖ zur Umfrage von Oekonews, der größten österreichischen tagesaktuellen Umwelt- und Energieplattform im Internet, zu Fragen zur Energie- und Umweltpolitik

Wann kommt das Aus für Atomkraft in Europa?

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 26. April 2006 @ 09:30
Umwelt 20 Jahre nach Tschernobyl

Jubiläen und Jahrestage gab es in den letzten Monaten viele. Doch nur wenige Ereignisse hatten dermaßen einschneidende Auswirkungen wie der 26. April 1986. Zum zwanzigsten Mal jährt sich heuer die Katastrophe im ukrainischen Atomkraftwerk Tschernobyl. Ein Super-GAU, der zwar das Leben zigtausender Menschen, aber offenbar nicht die Energiepolitik Europas und der Welt grundlegend verändert hat.

Positionspapier Handymastensteuer

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 5. Juli 2005 @ 12:04
Umwelt Der niederösterreichische Landtag hat ab 2006 die Einführung einer vorerst auf vier Jahre begrenzten Abgabe auf die dortigen 3.324 Handymasten beschlossen, die jährlich 60 bis 80 Mio. € erbringen und zur Finanzierung der Spitäler verwendet werden soll. Andere Bundesländer wie Oberösterreich, Salzburg, Burgenland und die Steiermark wollen diesem Beispiel folgen. Bundesweit würden mit einer solchen Steuer rund 300 Mio. € eingehoben. Nach dem Stand von 2004 existieren österreichweit 18.141 Mobilfunkstationen, davon 5.347 in den Landeshauptstädten. Nur 1.194 dieser Anlagen werden von mehreren Betreibern gemeinsam genutzt.

Positionspapier Wasserwirtschaft

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 11. Mai 2005 @ 17:53
Umwelt Die EU-Kommission ist dabei, eine weit reichende Marktöffnung im Bereich Wasserver- und Entsorgung zu evaluieren. Dabei geht es um ein Umsatzvolumen von 80 Mrd. € allein im Bereich der EU-15. Bereits die Ergebnisse der bisherigen Maßnahmen auf diesem Sektor sind alarmierend: Beschränkung des Versorgungsmonopols, Trennung der Wasserversorgung von den hoheitlichen Aufgaben, sektorspezifische Regulierung des Drittzugangs und der Abgeltung sowie Ausweitung von öffentlichen Ausschreibungen.
Anfang | zurück | 3 4 5 6 7 8 9 | weiter | Ende


Publikationen

 
 
Wohnen darf kein Luxus sein! Die Wohnungsbroschüre der Linzer KPÖ.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156