Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Gut für Umwelt und soziale Gerechtigkeit

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 11. Dezember 2019 @ 08:42
Umwelt Morgen wird im Innsbrucker Gemeinderat die Alternative Liste Innsbruck (ALI) einen Antrag zum Nulltarif auf allen Öffi-Linien an Adventswochenenden stellen. Für die Linzer KPÖ Anlass auch für die oberösterreichische Landeshauptstadt über einen solchen Nulltarif nachzudenken.

KPÖ kritisiert vorgestrige Betonpolitik

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 4. Dezember 2019 @ 09:04
Umwelt Das Land Oberösterreich agiert im Interesse der Unternehmen und Investoren konstatiert KPÖ-Landessprecher Michael Schmida: „Ob Straßenaus- und -neubau, Bodenversiegelung oder Grünlandzerstörung. Die von der Politik vorangetriebenen Vorhaben der letzten Zeit machen deutlich, dass von einem Umdenken in Sachen Klima noch keine Rede sein kann“.

KPÖ thematisiert geplantes Tierversuchslabor an der Linzer Uni

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 2. Dezember 2019 @ 09:52
Umwelt Mit einer Anfrage an Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) bei der nächsten Gemeinderatssitzung am 5.12.2019 thematisiert KPÖ-Gemeinderätin das geplante Tierversuchslabor an der Johannes-Kepler-Universität in Linz.

KPÖ übt scharfe Kritik am Lutz-Möbelhaus-Deal

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 26. September 2019 @ 13:41
Umwelt Scharfe Kritik übt die Linzer Gemeinderätin der KPÖ, Gerlinde Grünn, am nun bekannt gewordenen Deal der Stadt mit dem Lutz-Möbelkonzern und der Raiffeisen-Landesbank: "In Geheimverhandlungen, hinter den Kulissen, werden hier Deals zwischen der rotblauen Stadtpolitik und den Konzernen auf Kosten der Bevölkerung ausgemacht.

Trotz der bekanntlich negativen Folgen für die Bevölkerung, einer ablehnenden Beurteilung durch den Gestaltungsbeirat und Kritik von Expertinnen und Experten treibt die Stadtpolitik, allen voran der Bürgermeister, die Pläne im Sinne der beiden Konzerne voran."

Tatort Nibelungenbrücke

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 26. September 2019 @ 07:07
Umwelt Auf der Linzer Nibelungenbrücke wurden Radpiktogramme gemalt - erlaubte (von der Stadt) und unerlaubte (von unbekannten Umweltaktivisten). Analyse, Fakten und ein Aufruf an die Politik von der Radlobby Oberösterreich.

Wie ein schlechter Krimi

Rückblende 2017: Der Linzer Verkehrsstadtrat Markus Hein malt Radpiktogramme gegen den jahrzehntelangen Widerstand der Beamtenschaft in der städtischen Verkehrsplanung auf die Fahrbahn unmittelbar nördlich der gefährlichen Nibelungenbrücke und lässt sich dafür feiern. Es sind Warnsymbole, sogenannte "Sharrows". Sie machen Autofahrer darauf aufmerksam, dass Radfahrer im Mischverkehr mitfahren.

KPÖ Anfrage im Linzer Gemeinderat zu Abfallrecycling

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 23. September 2019 @ 11:50
Umwelt Mit einer Anfrage an den für Abfallwirtschaft zuständigen VBgm. Bernhard Baier bei der Gemeinderatssitzung am 26. September 2019 will KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn wissen, was eigentlich mit dem Linzer Müll geschieht.
Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende


Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Der Kampf war hart und schwer. Februar 1934. Die KPÖ in den Februarkämpfen in Oberösterreich.
Browse Album