Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Margarethe Müller (1914-1957): „Hielt mit abträglichen Äußerungen nicht zurück…“

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 3. Februar 2014 @ 08:00
Biografien Am 3. Februar 1944 wurde Margarethe Müller vom Oberlandesgericht Wien wegen „Tragen eines Ringes mit dem kommunistischen Abzeichen“ sowie hochverräterischer Propaganda und weil sie „überdies durch defaitistische Äußerungen die Wehrkraft zersetzt“ habe zu vier Jahren Zuchthaus verbunden mit Ehrverlust verurteilt, die sie bis Kriegsende im Frauenzuchthaus im bayerischen Aichach verbüßte.

KPÖ trauert um Luise Duschill

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 24. Januar 2014 @ 22:00
Biografien Am 24. Jänner 2014 ist in Linz unsere Genossin Luise Duschill im 91. Lebensjahr gestorben.

Luise Duschill wurde am 16. Juni 1923 geboren und erlernte nach dem Schulbesuch den Beruf einer Verkäuferin, den sie bis zur Pensionierung beim Konsum ausübte.

Maria Plieseis (1920-2004): Lebensmitteltransport als Ausflug getarnt

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 9. Januar 2014 @ 08:00
Biografien Zahlreiche Frauen waren von 1943 bis 1945 am Bestehen der Widerstandsgruppe „Willy-Fred“ beteiligt, deren Kern Josef Plieseis, Alois Straubinger und Karl Gitzoller bildeten. Die Gruppe hielt sich ab April 1944 zwischen Bad Ischl und Bad Aussee versteckt.

Margarete Stößlein (1913-1944): „Feindpropaganda“ in Enns

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 1. Januar 2014 @ 08:00
Biografien Margarete Stößlein aus der Stadt Enns starb 1944 im Alter von 31 Jahren, so wie viele tausende Frauen in Österreich wegen ihrer Liebe zur Freiheit, wegen ihrem Bekenntnis zum Antifaschismus.

KPÖ trauert um Erna Olzinger

Druckfähige Version anzeigen
  • Sonntag, 29. Dezember 2013 @ 23:00
Biografien KPÖ trauert um Erna Olzinger

Im 100. Lebensjahr ist am 29. Dezember 2013 in Linz unsere langjährige Genossin Ernestine Olzinger nach geduldig ertragenem Leidensweg gestorben.

Erna Olzinger wurde am 8. Juni 1914 in Linz geboren und wuchs am Römerberg auf. Nach dem Schulbesuch arbeitete sie als Emailleurin und später als Billeteurin und war zeitweise auf Wanderschaft.

Sepp Plieseis – Anmerkungen zum 100. Geburtstag eines „Unfassbaren“

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 20. Dezember 2013 @ 08:00
Biografien Von Michael Kurz

„Unfassbar“ war Sepp Plieseis für die Behörden der NS-Zeit, sie versuchten vergeblich, seiner habhaft zu werden. „Unfassbar“ bleibt er für uns bis heute, überwuchert von vielseitigen Zuschreibungen und Deutungen 1). Dieser kurze Artikel setzt sich zum Ziel, die Familiengeschichte und Biographie Sepp Plieseis' bis zu seiner Reise bzw. Flucht nach Spanien zu erhellen.
Anfang | zurück | 3 4 5 6 7 8 9 | weiter | Ende


Publikationen

 
 
Widerstand & Befreiung, Wiederaufbau & Restauration Die KPÖ im Jahre 1945 - Eine Dokumentation
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156