Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

„...mit Hoffnung und fester Zuversicht“

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 24. November 2014 @ 08:00
Biografien Sepp Teufl (1904-1945), Landesobmann der KPÖ und Widerstandskämpfer

Am 20. Mai 1944 besuchte er zusammen mit seiner Tochter eine Aufführung von Verdis „Requiem“ im neuen Dom zu Linz. Im September 1944 wurde er verhaftet und am 29. April 1945 fünf Minuten vor der Morgenröte der Freiheit, wurde er auf ausdrücklichen Befehl des Gauleiters Eigruber im Konzentrationslager Mauthausen ermordet. Zwischen diesen Ereignissen stand er einmal vor dem Radioapparat und lauschte andächtig einer Beethoven-Sonate.

Dokumentation über Sepp Teufl

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 20. November 2014 @ 08:00
Biografien Sepp Teufl (1904-1945) steht stellvertretend für jene 42 Antifaschisten, die noch in den letzten Kriegstagen auf Grund eines am 27. April 1945 erteilten Befehls des NSDAP-Gauleiters Eigruber ermordet wurden, weil die Alliierten „keine aufbauwilligen Kräfte“ vorfinden sollten.

Mit einer im Jahre 2000 erstmals herausgegebenen und jetzt in 4. Auflage aktualisierten und erweiterten Dokumentation würdigt der KPÖ-Landesvorstand Oberösterreich Sepp Teufl als Antifaschisten und als Landesobmann der illegalen KPÖ von 1933 bis 1945.

Dokumentation über Gustl Moser

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 20. November 2014 @ 08:00
Biografien Am 7. Oktober 1986 ist Gustl Moser gestorben. Mit ihm hat die KPÖ, die linke Gewerkschafts- und die ArbeiterInnenbewegung einen klassischen Arbeiterfunktionär verloren.

Mosers Leben deckte sich fast mit dem 20. Jahrhundert. Kindheit und Jugend erlebte er noch in der Habsburger-Monarchie. Als Arbeiter in den Steyr-Werken war für ihn wie selbstverständlich Gewerkschaft und Sozialdemokratie die politische Heimat. Schon zu Beginn der jungen Republik war er als Betriebsrat und als Gemeinderat politisch aktiv. Maßgeblich war er als Betriebsratsobmann an den Februarkämpfen 1934 in Steyr beteiligt und musste in der Folge für elf Jahre in die Emigration.

Dokumentation über Resi Pesendorfer

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 20. November 2014 @ 08:00
Biografien Mit einer Dokumentation würdigt die KPÖ-Oberösterreich anläßlich ihres 110. Geburtstages die Widerstandskämpferin Resi Pesendorfer (21.6.1902-31.10.1989), die im Rahmen des antifaschistischen Widerstandes gegen das NS-Regime eine entscheidende Rolle gespielt hat. Ohne Pesendorfer wäre die mit Sepp Plieseis verbundene Partisanenbewegung nicht möglich gewesen.

Die 44seitige Dokumentation „Ein bescheidenes Leuterl…“ versucht mit ausgewählten Beiträgen über das Leben von Resi Pesendorfer und Erinnerungen an sie ihrer Person gerecht zu werden. Die Broschüre enthält einen von Peter Kammerstätter aufgezeichneten Bericht von Resi Pesendorfer aus ihrem Leben sowie ergänzend Erinnerungen einer Reihe von ZeitzeugInnen und einen Überblick über den Widerstand kommunistischer Frauen gegen das Nazi-Regime in Oberösterreich.

KPÖ trauert um Maria Meindl

Druckfähige Version anzeigen
  • Sonntag, 20. Juli 2014 @ 22:00
Biografien Im Bild: Maria Meindl und Leo Mikesch

In Wels ist am 20. Juli 2014 unsere Genossin Maria Meindl an ihrem 94. Geburtstag gestorben.

Maria Meindl wurde am 20. Juli 1920 geboren. Sie war Hausfrau und gehörte seit 29. November 1946 der KPÖ als Mitglied an.

Die KPÖ wird Maria Meindl ein ehrendes Andenken bewahren, unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

KPÖ-Bezirksvorstand Wels

KPÖ trauert um Siegfried Pötscher (1945-2014)

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 12. Juli 2014 @ 22:00
Biografien Mit großer Bestürzung haben wir die Nachricht vom Tod unseres Genossen Siegfried Pötscher erfahren, der am 12. Juli 2014 nach langer, schwerer Krankheit, jedoch unerwartet und viel zu früh im 69. Lebensjahr von uns gegangen ist.

Siegfried Pötscher wurde am 22. Dezember 1945 in Bremen geboren, die Familie übersiedelte dann nach Linz.
Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende


Wohnkampagne der KPÖ?

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Gib Nazis keine Chance! Dokumentation über den Bund Freier Jugend und die rechtsextreme Szene in OÖ
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156