Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Karl Straßmayr (1928-2006)

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 12. Oktober 2006 @ 09:36
Biografien Nach längerem, mit Geduld ertragenen Leiden als Folgen eines tragischen Verkehrsunfalles ist am 12. Oktober 2006 in Linz unser Genosse Karl Straßmayr im 79. Lebensjahr gestorben.

Richard Dietl (1911-1971)

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 3. August 2006 @ 20:23
Biografien Richard Dietl wurde am 3. August 1911 in Wels geboren. Er besuchte die Volks- und Bürgerschule. Unter anderem übte er den Beruf eines Angestellten aus. Er war verheiratet mit Paula Köpl. Seit seiner frühesten Jugend gehörte er der Arbeiterbewegung an.

Franz Kinzl (1895-1978)

Druckfähige Version anzeigen
  • Sonntag, 2. Juli 2006 @ 20:24
Biografien Der am 2. Juli 1895 in Mettmach als Sohn einer Lehrerfamilie geborene Kinzl war Lehrer und Volksschuldirektor, vor allem aber Musiker. Als Komponist gelang ihm das Kunststück moderne Wege zu gehen und trotzdem bereits zu Lebzeiten verstanden zu werden.

Alois Zehetner (1906-2000)

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 16. Mai 2006 @ 20:29
Biografien Alois Zehetner wurde am 16. Mai 1906 in Steyr geboren. Nach Absolvierung der Volks- und Bürgerschule besuchte er die Fachschule, die er 1923 mit Vorzug abschloß. Anschließend arbeitete er als Schlosser in den Reithofferwerken und wurde bereits mit 17 Jahren aktives Mitglied der Gewerkschaft.

Ludwig Apfler (1917-2006)

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 18. April 2006 @ 12:02
Biografien Im 90. Lebensjahr stehend ist am 18. April 2006 in Linz unser Genosse Ludwig Apfler nach längerem Leiden gestorben.

Ludwig Apfler wurde am 1. April 1917 in Wimsbach (Bezirk Wels-Land) geboren und erlernte nach dem Schulbesuch den Beruf eines Glasschleifers. Bereits in früher Jugend war Apfler politisch in der Arbeiterbewegung tätig und gehörte zu den Linken in der Sozialistischen Arbeiterjugend und der proletarischen Wehrsportorganisation, die sich nach den Ereignissen des Februar 1934 der kommunistischen Bewegung zuwandten.

Richard Groher (1902 -1943)

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 31. Oktober 2005 @ 10:59
Biografien Von Maria Ecker

„Was nicht auf Gedenktafeln steht, wozu die Dokumente fehlen oder vernichtet wurden, was die Opfer oder ihre Angehörigen verzweifelt zu beweisen suchen, es löst sich langsam auffängt an, nie existiert zu haben.“ Ludwig Laher, Herzfleischentartung

Zell am Pettenfirst. Im heurigen Gedenkjahr formierte sich eine kleine Gruppe von Gemeindebürgern, die die Errichtung einer Gedenktafel für Richard Groher anregte. Groher war 1943 wegen - wie es im damaligen Sprachgebrauch hieß - „Wehrkraftzersetzung“ und „Feindbegünstigung“ hingerichtet worden. Sein Schicksal wurde über Jahrzehnte weitgehend verschwiegen, verdrängt und vergessen.



Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Sepp Plieseis (1913-1966)
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156