Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Heinrich Reisecker (1891-1983)

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 1. Dezember 2007 @ 10:30
Biografien Heinrich Reisecker wurde am 2. Juli 1891 in Kirchdorf am Inn geboren, erlernte zwischen 1909 und 1913 das Malerhandwerk und war anschließend Malergeselle in Wien tätig. Dem schlossen sich eine Wanderschaft in Italien (Genua) und Tätigkeit als Kellner in den USA an. Im Sommer 1914 kehrte er nach Europa zurück und nahm eine Arbeit als Maler in Zürich auf und hielt sich während des Krieges als Kriegsdienstverweigerer in der Schweiz auf, wo er auch Lenin persönlich kennenlernte.

Wir trauern um Manfred Groß (1953-2007)

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 3. Oktober 2007 @ 16:54
Biografien Manfred Groß, jahrzehntelang führender Funktionär der KPÖ und der Fraktion Gewerkschaftlicher Linksblock im ÖGB, ist völlig überraschend gestorben. Mit Bestürzung und tiefer Betroffenheit haben wir die Nachricht vernommen, dass er am 3. Oktober 2007 tot in seiner Wiener Wohnung aufgefunden wurde

Alfred Klahr (1904–1944)

Druckfähige Version anzeigen
  • Sonntag, 16. September 2007 @ 06:58
Biografien Alfred Klahr wurde am 16. September 1904 geboren. Sein Vater, Salman Klahr, ein kleiner Angestellter der Israeltischen Kultusgemeinde, war als Kantor des Bethauses in der Taborstraße tätig, seine Mutter rackerte sich mit einer sechsköpfigen Kinderschar ab: Alfred Klahr hatte fünf ältere Schwestern. Klahr wurde Mitglied der Vereinigung Sozialistischer Mittelschüler bei und trat später gemeinsam mit einer Gruppe anderer VSM-Mitglieder zum Kommunistischen Jugendverband (KJV) in Wien-Leopoldstadt über. 1924 wurde er Mitglied der KPÖ.

Josef Angsüsser (1904-1992)

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 12. September 2007 @ 20:18
Biografien Aus dem Bericht des Braunauer Kommunisten Josef Angsüsser (15.1.1904-12.9.1992) werden die realen Erfahrungen mit dem grünen und braunen Faschismus, ebenso aber auch, wie wenig der Faschismus in Österreich nach 1945 „bewältigt“ wurde, deutlich. Das folgende Gespräch mit Sepp Angsüsser führte Günther Schlager am 29. Jänner 1988.

KPÖ trauert um Luise Wipplinger

Druckfähige Version anzeigen
  • Sonntag, 29. Juli 2007 @ 12:43
Biografien Im 88. Lebensjahr ist in Linz am 29. Juli 2007 unsere Genossin Aloisia Wipplinger gestorben. Luise Wipplinger (geb. Mair) wurde am 18. Dezember 1919 in Linz-Urfahr geboren. Nach dem Schulbesuch erlernte sie das Schneiderhandwerk und arbeitete bei der Post. Nach der Befreiung vom Faschismus war sie im Verlag der kommunistischen Tageszeitung „Neue Zeit“ tätig und arbeitete anschließend bis zu ihrer Pensionierung im Jahre 1979 als Angestellte beim Wimmer-Verlag. Sie gehörte der KPÖ seit 1948 als Mitglied an und war lange Zeit in der damaligen Sektion Linke Brückenstraße aktiv.

Richard Schüller (1901-1957)

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 5. Juni 2007 @ 15:10
Biografien Vor fünfzig Jahren, am 5. Juni 1957 starb im Alter von 56 Jahren Richard Schüller, Mitbegründer der KPÖ und der Kommunistischen Jugendbewegung Österreichs an einem Herzschlag. Der Tod riss Schüller aus einem an Arbeit, Erfahrungen und Wissen reichen Leben. In der Straßenbahn, auf der Fahrt zum Linzer Hauptbahnhof, von wo er zu einer Arbeitsbesprechung nach Wien reisen sollte, wurde er, der nie über ein Kranksein geklagt hatte, von plötzlicher Übelkeit befallen, verlor das Bewusstsein und starb, noch ehe er in das Krankenhaus gebracht werden konnte.

Journaldienst

Das Büro des KPÖ-Landesvorstandes Oberösterreich ist von Montag bis Donnerstag jeweils von 8 bis 12 Uhr mit einem Journaldienst besetzt und per Telefon unter +43 732 652156 und per Mail unter ooe@kpoe.at erreichbar.

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Die Verstaatlichte in Oberösterreich – Eine kritische Bilanz.
Browse Album