Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Broschüre Max Petek. Biographie eines Widerstandskämpfers

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 20. August 2010 @ 15:03
Biografien Die 56seitige Broschüre „Max Petek. Biographie eines Widerstandskämpfers“, herausgegeben vom KZ-Verband/VdA OÖ ist soeben erschienen. Max Petek, geboren 1913, ist einer jener Männer und Frauen, die dem Faschismus von Anfang an Widerstand entgegensetzten.

Er war Teil der illegalen Steyrer Widerstandsbewegung und wurde 1942 von der Gestapo verhaftet. Zahlreiche Mitglieder der Gruppe wurden in der Folge vom NS-Volksgerichtshof zum Tode verurteilt, Petek selber befand sich bis zur Befreiung 1945 im Zuchthaus Straubing in Haft.

Otto Pensl: Drei Marathons für einen Sieg

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 9. April 2010 @ 14:11
Biografien Otto Pensl (1895–1945). Der begeisterte, in Linz geborene Allroundsportler war Mitglied des Arbeiterturnvereines „Vorwärts“ Steyr. Nach ihm ist eine Straße in Steyr-Münichholz benannt.

Die Geschichte des Marathons ist voller origineller Geschichten. Eine besonders bemerkenswerte verdanken wir dem Steyrer Otto Pensl. Bei seinem Rekordsieg anno 1925 war es nämlich mit einem Marathon bei Weitem nicht getan.

Die KPÖ trauert um Eugenie Kain

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 8. Januar 2010 @ 20:35
Biografien Am 8. Jänner 2010 ist nach langer schwerer Krankheit in Linz die Schriftstellerin Eugenie Kain im Alter von 49 Jahren gestorben. Mit ihr verliert die österreichische Literatur eine namhafte Autorin und die KPÖ eine engagierte Genossin und Mitstreiterin.

Eugenie Kain wurde am 1. April 1960 als Tochter von Margit und Franz Kain geboren. Nach dem Schulbesuch studierte sie von 1978 bis 1984 Germanistik und Theaterwissenschaft in Wien und arbeitete anschließend von 1984 bis 1990 als Journalistin in den Bereichen Kultur, Innenpolitik und Chronik für die Tageszeitung „Volksstimme“.

Ein Kronzeuge wider das Vergessen

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 23. November 2009 @ 12:11
Biografien „Das ist die erste Auszeichnung, die ich entgegennehme“, sagt Hans Marsálek, Gründer der Lagergemeinschaft Mauthausen: Kommenden Dienstag verleiht ihm die Linzer Kepler-Universität die Würde eines Ehrendoktors.

Auch wenn er darauf keinen besonderen Wert legt: Seit 1980, seit dem Erscheinen seines Buches „Die Geschichte des Konzentrationslagers Mauthausen“, darf sich der heute 95-Jährige „Hofrat“ nennen. In den Jahrzehnten davor hat man ihm immer wieder Ehrungen und Orden angetragen, doch jedes Mal hat er abgelehnt, „weil ich sie oft aus den Händen von Leuten hätte entgegennehmen müssen, die Hitler gedient hatten und unbeschadet davongekommen waren!“

KPÖ trauert um Baris Gezer (1986-2009)

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 17. Oktober 2009 @ 23:30
Biografien Plötzlich und unerwartet ist am 17. Oktober 2009 unser Genosse Baris Gezer aus Schwertberg im 24. Lebensjahr gestorben. Baris Gezer wurde am 28. Mai 1986 als Sohn einer alevitischen Familie geboren und arbeitete nach dem Schulbesuch in einer Fleischhauerei und war im Jugendzentrum in Schwertberg sehr aktiv in der örtlichen Jugendszene tätig.

KPÖ trauert um Josef Gonglach

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 9. Oktober 2009 @ 15:40
Biografien Am 9. Oktober 2009 ist unser Genosse Josef Gonglach gestorben. Josef Gonglach wurde am 30. Juni 1921 in Neu-Banovci im Kreis Alt-Parzowa im damaligen Jugoslawien als Sohn einer Landarbeiterfamilie mit fünf Kindern geboren.

Bitte beachten!

Das Büro des KPÖ-Landesvorstandes Oberösterreich ist im Zusammenhang mit der Corona-Krise bis auf weiteres nicht mit dem üblichen Journaldienst besetzt.

In dringenden Angelegenheiten bitte Anruf / SMS oder WhatsApp / Signal an +43 699 16111901 (Michael Schmida) oder +43 699 10656633 (Leo Furtlehner) oder Mail an ooe@kpoe.at. Danke für das Verständnis und alles Gute!

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch. Dokumentation über den kommunistischen Widerstand gegen den NS-Faschismus im Bezirk Vöcklabruck von 1938 bis 1945.
Browse Album