Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Elisabeth Fürschuß (1882-1958): Eine mutige Frau leistet Widerstand

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 2. November 2013 @ 08:00
Biografien Elisabeth Fürschuß, geboren am 2. November 1882, wohnhaft in Steyr, Adolf Hitler-Platz 45 (heute Grünmarkt 3). Bereits nach dem Februarkampf 1934 wurde sie Mitglied der verbotenen Kommunistischen Partei und betätigte sich in der Folge illegal.

Theresia Trippolt (1912-2000): Sie betreute ZwangsarbeiterInnen

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 1. November 2013 @ 08:00
Biografien Theresia Trippolt, geboren 1912, langjährige Funktionärin in der KPÖ-Sierning und Obfrau des Bundes demokratischer Frauen in Sierning. Sie besuchte nach Absolvierung der Pflichtschule die Handelsschule in Steyr und war anschließend als Angestellte in der Steyr-Daimler-Puch AG beschäftigt.

KPÖ trauert um Erich Sieböck

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 30. Juli 2013 @ 10:08
Biografien Nach langer schwerer und mit großer Geduld ertragener Krankheit ist am 27. Juli 2013 in Linz unser Genosse Erich Sieböck im engsten Familienkreis im 71. Lebensjahr gestorben.

Anni Haider (1902-1990): Wegen Hochverrat angeklagt

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 22. März 2013 @ 08:00
Biografien Anni Haider, geborene Ladislav, kam am 22. März 1902 als Tochter einer Wiener Arbeiterfamilie zur Welt. Schon vor dem Februar 1934 war sie Betriebsrätin in einem Textilbetrieb und nahm aktiv an den Februarkämpfen des Jahres 1934 teil.

Marianne Feldhammer (1909-1996): „Da gibt´s kein Zurück mehr…“

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 14. März 2013 @ 08:00
Biografien Die 14. März 1909 in Altaussee geborene Marianne Feldhammer besuchte die Volksschule und kam durch ihren Gatten zur KPÖ. Karl Feldhammer wurde in der Nacht vom 26. Jänner 1945 in Bad Aussee bei seiner Festnahme von der Gestapo erschossen.

KPÖ trauert um Josef Ahorner

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 13. März 2013 @ 22:00
Biografien Am 13. März 2013 ist in Freistadt unser Genosse Josef Ahorner im 91. Lebensjahr gestorben.

Josef Ahorner wurde am 15. Jänner 1923 geboren und erlernte nach dem Schulbesuch den Beruf eines Tischlers, den er bei der Firma Haberkorn in Freistadt ausübte. Nach der Okkupation Österreichs durch Nazideutschland wurde auch Ahorner zur Wehrmacht eingezogen. Nach der Befreiung vom Faschismus im Jahre 1945 war Ahorner bis zu seiner Pensionierung im Jahre 1983 in der Voest in Linz beschäftigt.
Anfang | zurück | 7 8 9 10 11 12 13 | weiter | Ende

Journaldienst

Das Büro des KPÖ-Landesvorstandes Oberösterreich ist von Montag bis Donnerstag jeweils von 8 bis 12 Uhr mit einem Journaldienst besetzt und per Telefon unter +43 732 652156 und per Mail unter ooe@kpoe.at erreichbar.

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Hilft zuverlässig bei Haltungsschäden - Rückblick und Einblick über die Aktivitäten der KPÖ OÖ zwischen 2013 und 2016
Browse Album