Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Kraftvolle Antifa-Demonstration am 9. Oktober in Linz

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 9. Oktober 2004 @ 18:57
Antifa Trotz Dauerregen beteiligten sich rund 600 Menschen, überwiegend Jugendliche, an der von einem überparteilichen Aktionsbündnis organisierten Demonstration „Gegen rechte Gewalt und Rassismus“ am 9. Oktober 2004 in Linz. Hauptsächlicher Anlass dafür waren die zunehmenden Provokationen des neofaschistischen Bundes Freier Jugend (BFJ) gegen linke Gruppen und sich häufende Gewaltakte von Neonazis gegen Jugendliche.

Aktive Bilanz antifaschistischer Arbeit

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 2. Oktober 2004 @ 18:17
Antifa Mit rund hundert TeilnehmerInnen, zahlreichen Berichten, Infoständen und Diskussionsbeiträgen bot das 4. Netzwerktreffen des OÖ Netzwerkes gegen Rassismus und Rechtsextremismus am 2. Oktober 2004 im Bildungshaus Schloss Puchberg bei Wels eine anschauliche Leistungsschau über die Aktivitäten der 43 mittlerweile dem Netzwerk angehörenden Gruppen. Bildungshaus-Leiter Wilhelm Achleitner führte in seiner Begrüßungsrede den Abstieg der FPÖ sogar direkt auf die Verdienste dieser antifaschistischen Bewegung zurück.

Wie rechts ist der ÖTB?

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 1. Januar 2004 @ 09:57
Antifa Die meisten Menschen sind über das Gedankengut des „Österreichischen Turnerbundes“ (ÖTB) nicht informiert. Das gilt auch für viele ÖTB-Mitglieder, die nur aus Gründen des Sports beigetreten sind. Das OÖ Netzwerk gegen Rassismus und Rechtsextremismus, dem mehr als 30 politische, kirchliche, kulturelle und humanitäre Organisationen angehören, will mit dieser Aussendung nachprüfbare Fakten bekannt machen. Die aktuelle Diskussion rund um den „Arbeiterball“ der SPÖ Perg in der ÖTB-Halle soll damit versachlicht werden. Urteilen Sie selbst:

Resolution Migration

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 1. Januar 2004 @ 09:54
Antifa Der Anteil von MigrantInnen an der österreichischen Bevölkerung läßt es heute nicht mehr zu, von einer „Randgruppe“ zu sprechen. Zu den in Österreich lebenden MigrantInnen ohne österreichische Staatsbürgerschaft kommen weitere hunderttausende mittlerweile eingebürgerte Menschen der zweiten oder dritten Generation. Ohne die Arbeit von MigrantInnen wären wichtige Wirtschaftszweige wie Gastronomie, Bauindustrie, Reinigung etc. schon längst nicht mehr funktionsfähig.
Anfang | zurück | 60 61 62 63 64 65 66 | weiter | Ende


Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Die Verstaatlichte in Oberösterreich – Eine kritische Bilanz.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156