Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

FPÖ-Oberösterreich: Und laufend grüßt der „Einzelfall“…

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 1. August 2018 @ 08:00
Antifa Juli 2018: Den vom Inselrat von Mallorca zur „Persona non grata“ erklärten italienischen Innenminister Matteo Salvini (Lega) – einen modernen Faschisten der Flüchtlinge als „Menschenfleisch“ bezeichnet, Mussolini zitiert und die Roma-Minderheit „zählen“ lassen will – haben FPÖ-Landeschef Manfred Haimbuchner und der Welser FPÖ-Bürgermeister Andreas Rabl eingeladen in Wels Urlaub zu machen.

Podgorschek steht mit Demokratie und Recht auf Kriegsfuß

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 4. Juli 2018 @ 11:58
Antifa Nicht nur mit der Demokratie steht FPÖ-Landesrat Elmar Podgorschek – ein stramm deutschnationaler Burschenschafter (Germania Ried) – auf Kriegsfuß, wie seine alarmierenden Aussagen bei einer Veranstaltung der rechtsextremen bundesdeutschen Allianz für Deutschland (AfD) in Thüringen bewiesen haben, sondern auch mit dem Rechtssystem, kritisiert KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner.

Mauthausen Komitee belegt starke Zunahme der FPÖ-Einzelfälle

Druckfähige Version anzeigen
  • Samstag, 23. Juni 2018 @ 23:36
Antifa Vor der Nationalratswahl im Oktober 2017 hat das Mauthausen Komitee Österreich (MKÖ) für einen Zeitraum von rund viereinhalb Jahren insgesamt 68 rechtsextreme Aktivitäten von FPÖ-Politikern dargestellt. Die Dokumentation „Lauter Einzelfälle?“ fand ein enormes Medienecho und führte zu einer breiten Debatte. Die Bezeichnung „Einzelfälle“ für die dauernden demokratiefeindlichen Umtriebe der FPÖ ist seither allgemein gebräuchlich.

Mauthausen: Buh-Rufe für Kanzler und LH

Druckfähige Version anzeigen
  • Sonntag, 6. Mai 2018 @ 14:00
Antifa Über 10.000 Menschen aus dem In- und Ausland, darunter auch Überlebende des ehemaligen Konzentrationslagers, nahmen am 6. Mai 2018 an der traditionellen Befreiungsfeier in der Gedenkstätte Mauthausen anlässlich des 73. Jahrestages der Befreiung des KZ teil, welche diesmal unter dem Motto „Flucht und Heimat“ stand.

ÖVP-Klubchef Wöginger will die Nazis der FPÖ kleinreden

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 29. März 2018 @ 10:31
Antifa Es ist typisch für die FPÖ, dass sie die laufenden rassistischen, rechtsextremen und neonazistischen Entgleisungen ihrer Funktionär_innen als „Einzelfälle“ darstellt, dass diese Funktionäre durch Not-Austritte kurzfristig aus der Schusslinie genommen werden – wie jüngst im Fall von zwei FPÖ-Gemeindemandataren in Suben, die Hitler-Bilder gepostet haben – um sie nach kurzer Schonfrist durch die Hintertür wieder in Amt und Würden zu bringen.

1938: Die Opfer ehren, den Widerstand würdigen

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 12. März 2018 @ 10:27
Antifa Für die KPÖ ist der 80. Jahrestag der Annexion Österreichs durch Nazi-Deutschland im März 1938 Anlass des antifaschistischen Widerstandes und der Opfer zu gedenken, aber auch an die Mitverantwortung zigtausender Österreicher_innen an den Verbrechen des NS-Regimes zu erinnern und allen faschistischen und rechtsextremen Tendenzen und der Leugnung bzw. Bagatellisierung der Verbrechen der NS-Herrschaft entgegenzutreten, stellt KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner fest.
Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende


Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Ein bescheidenes Leuterl, Zur Erinnerung an Resi Pesendorfer (1902-1989).
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156