Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Steuerpolitik, Beschäftigung, öffentliches Eigentum als Themen

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 30. August 2006 @ 14:34
News Mit vierzehn KandidatInnen tritt die KPÖ im Regionalwahlkreis 4A Linz-Umgebung bei der Nationalratswahl am 1. Oktober 2006 an. Spitzenkandidat ist der Journalist und Bezirksvorsitzende Leo Furtlehner (Jahrgang 1951), gefolgt von der Arbeitsmarkttrainerin Mag. Gerlinde Grünn (Jahrgang 1968) und dem Magistratsbediensteten und Personalvertreter Max Müller (Jahrgang 1969).

Kurt Palm: "Mozart würde heute KPÖ wählen"

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 30. August 2006 @ 08:37
Wahlen „Die Presse“ interviewte KPÖ-Kandidat Kurt Palm

Von Regina Pöll

KPÖ-Kandidat Kurt Palm über seine Art der Bildungspolitik, den ORF und Rot-Grün. Als Pflichtlektüre empfiehlt er die Bibel und "Das Kapital".

Keine Pflege ist illegal

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 29. August 2006 @ 11:15
Gesundheit Ein Positionspapier der KPÖ

Wie eine Gesellschaft mit ihren kranken, alten, behinderten und schwachen Menschen umgeht, gibt Auskunft über den Grad ihrer demokratischen Reife. Der zurzeit beklagte Pflegenotstand ist nicht nur eine Frage der bereitzustellenden finanziellen Ressourcen, sondern auch der mitmenschlichen Anteilnahme am Wohlergehen ihrer betagten Mitglieder.

KPÖ für Trennung von Landtags- und Gemeinderatswahl

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 29. August 2006 @ 10:13
News Nicht aus wahltaktischen Erwägungen, wie jetzt vom Linzer SPÖ-Stadtrat Klaus Luger ventiliert, sondern aus grundsätzlichen Überlegungen tritt die KPÖ für eine Trennung der Landtags- und Gemeinderatswahlen in Oberösterreich ein.

Christopher Frank kandidiert für die KPÖ

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 28. August 2006 @ 13:19
Wahlen Christopher Frank, Jahrgang 1976, Angestellter, Mitbegründer der Parteigruppe Red:out! Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender in der KPÖ, mehrere Jahre lang in les:bi:schwulen Organisationen und in der Bewegung gegen Schwarz-Blau in Kärnten/Koroska aktiv, kandidiert für die KPÖ im Wahlkreis 4A Linz-Umgebung.

SPÖ-Chef Gusenbauer über KPÖ-Wahlplakat

Druckfähige Version anzeigen
  • Sonntag, 27. August 2006 @ 13:26
Wahlen „Wir würden auch nicht mit der Gießkanne herum rennen und das Geld verteilen“ stellt SPÖ-Chef Alfred Gusenbauer im „Presse“-Interview (26. August 2006) klar und reagiert damit zumindest indirekt auf das Wahlplakat „Es ist genug für alle da“ der KPÖ.


Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Ein bescheidenes Leuterl, Zur Erinnerung an Resi Pesendorfer (1902-1989).
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156