Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Wien-Donaustadt: FPÖ gegen Straßenbenennung nach Anni Haider

Druckfähige Version anzeigen
  • Sonntag, 5. November 2017 @ 10:43
Biografien Lange schon fordert die KPÖ Donaustadt eine Straßenbenennung nach der Antifaschistin und Widerstandskämpferin Anni Haider. In der Donaustädter Kulturkommission stellt sich die FPÖ nun gegen diese symbolträchtige Straßenbenennung.

Biografie Anna Haider: http://ooe.kpoe.at/article.php/20140215104938169

November-Volksstimme: 1917

Druckfähige Version anzeigen
  • Sonntag, 5. November 2017 @ 08:00
Partei »Zehn Tage, die die Welt erschütterten« – so beschrieb der amerikanische Journalist John Reed die Ereignisse im Herbst des Jahres 1917, die als Oktoberrevolution in die Geschichte eingehen sollten. Heute wissen wir: Es waren nicht nur diese zehn Tage, sondern es waren viele Jahrzehnte, die auf diese zehn Tage folgten, in denen die Welt zitterte, wackelte und zu stürzen drohte. Unklar war bloß, in welche Richtung.

Buchtipp: Unentwegte. Österreichs KommunistInnen 1918-2018

Druckfähige Version anzeigen
  • Freitag, 3. November 2017 @ 08:00
Partei Die 2008 unter dem Titel „Unentwegt Bewegte - Die KommunistInnen 1918 bis 2008“ erschienene Broschüre gibt es jetzt in einer aktualisierten und erweiterten Neuauflage, quasi als Vorgriff auf das 2018 anstehende hundertjährige Bestehen der KPÖ.

Die KPÖ wurde am 3. November 1918 gegründet. Sie ist die drittälteste Kommunistische Partei der Welt und die einzige Partei Österreichs, die die Perioden von Verfolgung und Illegalität eingeschlossen, während des gesamten 20. Jahrhunderts ohne Unterbrechung bestanden hat.

Initiative Verkehrswende jetzt zu Linzer Verkehrsproblemen

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 2. November 2017 @ 10:54
Verkehr Warum verschließt sich die Politik Verkehrslösungen, die umweltfreundlicher, leistungsfähiger und billiger sind? Die nun wieder in Frage gestellte Verlängerung der Mühlkreisbahn zum Linzer Hauptbahn zeigt, dass die Verkehrspolitik in Oberösterreich nach wie vor kurzsichtig agiert und in die falsche Richtung geht.

Dokumentation über Franz Kain

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 2. November 2017 @ 08:00
Geschichte Am 27. Oktober 1997 starb Franz Kain. Sein 20. Todestag ist Anlass für eine Neuauflage der 2002 erstmals erschienenen Dokumentation „Schriftsteller, Journalist, Politiker – Franz Kain (1922-1997)“.

Das Leben von Franz Kain war sehr bewegt und wiederspiegelt das turbulente 20. Jahrhundert. Schon frühzeitig zur kommunistischen Bewegung gestoßen war Kain im Widerstand gegen den grünen und braunen Faschismus aktiv, wurde inhaftiert, verurteilt und zum berüchtigten Strafbataillon 999 eingezogen. Nach der Kriegsgefangenschaft in den USA kam Kain 1946 nach Österreich zurück und war als Redakteur der „Neuen Zeit“ tätig.

„Info-Direkt“ gehört zum Netz des Rechtsextremismus

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 30. Oktober 2017 @ 10:39
News Blauäugig im wahrsten Sinne des Wortes gibt sich der Linzer Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) im Zusammenhang mit einer für 15. November 2017 im städtischen Volkshaus Kleinmünchen angekündigten Veranstaltung des rechtsextremen Magazins „Info-Direkt“, welches sich als Alternative zur „Lügen- und Systempresse“ versteht, kritisiert KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner.
Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende


Wohnkampagne der KPÖ?

Publikationen

 
 
Immer bist du auf der Wanderschaft. Henriette Haill (1904-1996).
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156