Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Aktuelle Termine

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 24. Juli 2017 @ 08:00
Termine Diese Woche:
Mittwoch, 26.7.2017, 19:30 Uhr, Linz, Salonschiff Fräulein Florentine, Fiesta „Salud Fidel“, Luis Sandoval (Musica Latina), Texte von und über Fidel, Kuba-Reiseberecht David Heck, Betty Rossa (Kuba-Lieder), ÖKG-OÖ
Donnerstag, 27.7.2017, 18:30 Uhr, Linz, Melicharstraße 8, Mitmach-Treffen, KPÖ PLUS
Freitag, 28.7.2017, 20:00 Uhr, Linz, Kapu, Kapuzinerstraße 36, Benefizkonzert Wir schaffen das – Flüchtlingsheim Rudolfstraße, Morello Cherry, Hog Meets Frog, SOS Menschenrechte

Wichtige Hinweise zur Abgabe einer Unterstützungserklärung

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 24. Juli 2017 @ 08:00
Wahlen Um zur Wahl zugelassen zu werden, müssen bundesweit mindestens 2.600, davon in Oberösterreich mindestens 400 Unterstützungserklärungen aufgebracht zu werden. Diese Unterschriften müssen vor dem Magistrat oder Gemeindeamt des Hauptwohnsitzes geleistet werden. Wir ersuchen daher alle an einer Kandidatur der Liste Kommunistische Partei Österreichs und Plattform PLUS – offene Liste (KPÖ) interessierten Menschen, uns bei der Nationalratswahl 2017 zu unterstützen.

Laut Förderbericht 2016 bedienen sich Landtagsparteien kräftig

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 20. Juli 2017 @ 09:22
News Trotz leichter Verbesserungen kann von wirklicher Transparenz keine Rede sein, stellt KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner zum Förderbericht 2016 des Landes Oberösterreich fest. Zwar können mittlerweile Förderungen auf der Website des Landes nach Empfänger_innen abgefragt werden, doch ist der Bericht offensichtlich ganz bewusst in hunderte Budgetposten aufgesplittet und fehlt eine Übersicht über die Fördersummen für einzelne Budgetkapitel. Und im Gegensatz zur Stadt Linz gibt es auch weiterhin keinen Förderbericht als Download.

Steyregger Brücke: Die Fakten

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 19. Juli 2017 @ 08:06
Verkehr Radlobby zur Eskalation: Nie war eine "Blockade" geplant. Schwamm drüber. Der Friede bei Steyregger Brücke wird jedoch leider von Landesrat Steinkellner blockiert. Ein ernstgemeintes "Danke" liebe Medien, liebe Öffentlichkeit, liebe MitstreiterInnen: Nun hat die Steyregger Brücke wohl die nötige Aufmerksamkeit. Deswegen kommen hier in ungezwungener Form die Antworten auf die brennenden Fragen der letzten Tage.

Lohnnebenkostensenkung ist Anschlag auf den Sozialstaat

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 17. Juli 2017 @ 11:42
News Bezeichnend für die Einigkeit von SPÖ, ÖVP und FPÖ bei der neoliberalen Politik der sozialen Kälte ist ihr Wetteifern um die Senkung der Steuer- und Abgabenquote in welches sich jetzt auch der demonstrativ als „Mann der Wirtschaft“ präsentierte Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) eingeschaltet hat. Dabei wird bewusst verdrängt, dass eine hohe Abgabenquote die Basis für einen starken Sozialstaat ist, stellt KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner, Mitglied des KPÖ-Bundesvorstandes, fest.

Petition „Wohnen darf nicht arm machen!“

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 17. Juli 2017 @ 08:00
Wohnen Mit 1. Mai hat die KPÖ die bundesweite Kampagne „Wohnen darf nicht arm machen!“ gestartet. Schwerpunkt dieser Aktion ist eine parlamentarische Petition an den Nationalrat mit vier wichtigen Forderungen (Mietzinsobergrenzen, Abschaffung Maklerprovision, Ablehnung Privatisierung, Ausweitung kommunaler Wohnbau).
Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende


Wir ersuchen um Unterstützung!?

Damit KPÖ PLUS am 15. Oktober 2017 bei der Nationalratswahl auf dem Stimmzettel steht brauchen wir in Oberösterreich mindestens 400 amtlich beglaubigte Unterstützungserklärungen. Wir ersuchen daher alle, denen die Kandidatur von KPÖ PLUS ein Anliegen ist, um Unterstützung. Unterstützungserklärungen können ab 25. Juli 2017 (Stichtag) bis spätestens zum 18. August 2017 (Einreichungsschluss) abgegeben werden:

Wohnkampagne der KPÖ?

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Wohnen darf kein Luxus sein! Die Wohnungsbroschüre der Linzer KPÖ.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156