Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

„Cafè KPÖ" Nummer 51

Druckfähige Version anzeigen
  • Mittwoch, 15. März 2017 @ 08:00
Partei Mitte März 2017 erscheint die Jubiläumsnummer 51 von „Cafè KPÖ“. Auch diesmal wieder in Farbe und auf 16 Seiten. „Café KPÖ“ kann bei der KPÖ-Oberösterreich, Melicharstraße 8, 4020 Linz, Telefon +43 732 652156, Mail ooe@kpoe.at bestellt werden. Spenden zur Finanzierung von „Café KPÖ“ auf das Konto Oberbank IBAN AT52 1500 0004 8021 9500, BIC OBKLAT2L sind immer willkommen.

„Café KPÖ“ ist als offenes Projekt konzipiert. Linke aus allen gesellschaftlichen Feldern publizieren darin. Nicht politische Mainstream-Berichterstattung, sondern Nachrichten und Kommentare von Leuten aus den Bewegungen die in Opposition zu den herrschenden Eliten und der neoliberalen Zurichtung des Menschen stehen, bestimmen den Inhalt.

Lkw-Verkehr auf Oberösterreichs Autobahnen seit 2010 besonders stark gestiegen

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 14. März 2017 @ 08:12
Verkehr Was Autofahrer schon länger spüren, wird nun durch die Daten einer aktuellen VCÖ-Analyse bestätigt: Der Lkw-Verkehr auf Oberösterreichs Autobahnen hat seit dem Jahr 2010 massiv zugenommen, fast dreimal so stark wie Österreichs Wirtschaftswachstum. Grund für die massive Zunahme des Lkw-Verkehrs sind die zu geringen Transportkosten, betont der VCÖ. Zudem braucht es mehr Lkw-Kontrollen. Die A1 bei Haid war auch im Vorjahr Österreichs Autobahnabschnitt mit der stärksten Lkw-Belastung.

Schuldirektoren dürfen politischen Interventionen nicht nachgeben

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 13. März 2017 @ 11:40
News Es ist völlig unakzeptabel, wenn ein Schuldirektor die Intervention eines Politikers willig vollstreckt, stellt KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner zum aktuellen Fall in Linz fest und fordert die Suspendierung des Direktors, denn Schuldirektoren dürfen in keinem Fall solchen politischen Interventionen nachgeben.

Fahrgastfrequenzen werden gemacht

Druckfähige Version anzeigen
  • Montag, 13. März 2017 @ 09:23
Verkehr In den Diskussionen um die Mühlkreisbahn-Anbindung an den Linzer Hauptbahnhof wurde die Sinnhaftigkeit dieser Maßnahme wegen angeblich nur 200 Umsteigern angezweifelt. In Anlehnung an ein Zitat eines bekannten Verkehrsplaners, „Fahrgastfrequenzen nicht zu zählen, sondern zu machen“, sei auf das Erfolgsmodell der Salzburger S-Bahn verwiesen

Dividenden für Aktionär_innen, Arbeitsplatzvernichtung für Betroffene

Druckfähige Version anzeigen
  • Donnerstag, 9. März 2017 @ 12:15
News Die geplante Schließung des Nestlé-Werkes in Linz macht einmal mehr deutlich, wie multinationale Konzerne die Beschäftigten als Spielmaterial behandeln um die Reich noch reicher zu machen, stellt KPÖ-Landessprecher Leo Furtlehner fest. Zu Recht weist auch AK-Präsident Johann Kalliauer auf die Parallele mit der Papierfabrik in Steyrermühl hin, wo ebenso wie bei Nestlé die von den Beschäftigten erarbeiteten Gewinne an die Aktionär_innen im Ausland ausgeschüttet wurden um dann die Arbeitsplätze zu vernichten.

Frauentag 2017: Aktivpass ist vor allem für die Frauen wichtig

Druckfähige Version anzeigen
  • Dienstag, 7. März 2017 @ 12:24
News Auf die Bedeutung des Linzer Aktivpasses insbesondere für Frauen weist KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn anlässlich des diesjährigen Internationalen Frauentages hin und lehnt die jetzt wieder virulent gewordenen Pläne zur Verschlechterung dieser wichtigen Sozialleistung der Landeshauptstadt zurück.
Anfang | zurück | 1 2 3 4 5 6 7 | weiter | Ende


Publikationen

 
 
Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch. Dokumentation über den kommunistischen Widerstand gegen den NS-Faschismus im Bezirk Vöcklabruck von 1938 bis 1945.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156