Willkommen bei KPÖ Linz 

Anfrage Landstromversorgung für Kreuzfahrtschiffe

  • Donnerstag, 10. Dezember 2020 @ 08:00
Linz Für die Gemeinderatssitzung am 10.12.2020 hat KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn laut Statut Linz § 12 eine Anfrage an Stadträtin Doris Lang-Mayrhofer (ÖVP) zum Thema Landstromversorgung für Kreuzfahrtschiffe eingebracht. Der Wortlaut der Anfrage:

Sehr geehrter Frau Stadträtin, von der dafür zuständigen bundeseigenen Wasserstraßengesellschaft via donau werden derzeit sanierungsbedürftige Poller für an der Linzer Donaulände anlegende Schiffe erneuert. Laut Medienberichten werden 34 Poller abgetragen, dafür aber 16 neu errichtet.

Im Zusammenhang damit wurde neuerlich die längst fällige Errichtung einer Landstromversorgung für anlegende Kreuzfahrtschiffe thematisiert, um die Umweltbelastung durch die Abgase von Tag und Nacht durchlaufenden Dieselmotoren zu beseitigen. Laut Umweltstadträtin Schobesberger entspricht die Abgasbelastung durch ein Kabinenschiff jener von rund 3.000 PKWs.

Bekanntlich liegt die Kreuzfahrtschifffahrt mit zuletzt 300.000 Tourist*innen pro Jahr durch die Corona-Maßnahmen derzeit still. Umso unverständlicher ist, dass dies nicht für die Errichtung einer Landstromversorgung genützt wird und angeblich erst 2022 realisiert werden soll.

Die KPÖ hat bereits am 2.7.2015 in einer Anfrage zur Kreuzfahrtschifffahrt an VBgm. Baier die Frage der Landstromversorgung thematisiert, der dazu jedoch ausweichend mit Verweis auf leisere Antriebe mit reduzierter Abgasbelastung der Schiffe sowie zu hohe Errichtungskosten reagiert hat. Die Dringlichkeit einer Umstellung auf Landstromversorgung hat sich seither allerdings bestätigt.

Ich stelle daher laut Statut Linz § 12 nachstehende Anfrage:

Frau Stadträtin, wie ist der aktuelle Stand der Maßnahmen zur Errichtung einer Landstromversorgung für an der Donaulände anlegende Kreuzfahrtschiffe? Welche Maßnahmen wurden davon unabhängig bislang getroffen um Belastungen durch Abgase, Lärm, Abfall, Fäkalien und Zubringerverkehr durch anlegende Schiffe zu reduzieren?

Mit freundlichen Grüßen,
Magª Gerlinde Grünn, Gemeinderätin

Corona

Derzeit ist das Büro der KPÖ-Oberösterreich statt des üblichen Journaldienst (Mo-Do 8-12 Uhr) nur sporadisch besetzt.

Bitte daher alle Anfragen, Mitteilungen etc. per Mail an ooe@kpoe.at oder Mobil bzw. WhatsApp an +43 699 16111901 (Michael Schmida), +43 699 11898738 (Gerlinde Grünn) oder +43 699 10656633 (Leo Furtlehner).

KPÖ Linz

Melicharstraße 8
4020 Linz
+43 732 652156
Journaldienst Mo-Do 8-12 Uhr
ooe@kpoe.at | Kontakt

Café KPÖ?

Alle Artikel aus "Cafè KPÖ" - Kultur, Politik, Unterhaltung - auf CAFÉ KPÖ

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Aktion der KPÖ Linz?

Klimakonzept der KPÖ Linz?

Freifahrt: Linz fährt frei?

Publikationen

 
 
Kommunistischer Widerstand im Bezirk Wels. Sie kämpften gegen Faschismus und Krieg.
Browse Album

Programm/Schwerpunkte für Linz

Alle sechs Jahre wählen gehen ist zu wenig! | Soziale Rechte stärken! | Frauenrechte stärken ist ein Gebot der Stunde! | Vorrang dem öffentlichen Verkehr! | Lebensraum Stadt erhalten! | Öffentliches Eigentum ausbauen! | Ein kulturelles Leben absichern und ausbauen! | Der öffentliche Raum gehört uns allen! | Faschismus konsequent bekämpfen! | Solidarität statt Hetze!

Die superrote Variante: Das Kommunalprogramm der Linzer KPÖ

Live Twitter?

Die KPÖ Linz berichtet auch Live von den Gemeinderatssitzungen mit Twitter
Hashtags bei den Sitzungen sind #linz bzw. #grlinz
Damit man draußen weiß, was drinnen vor sich geht!

Das superrote Infoblatt KPÖ Linz

Suche Wortprotokolle?

Suche in den Wortprotokollen der Gemeinderatssitzungen auf www.linz.at