Die Stadt Linz will an den Nachmittagen am Heiligen Abend und zu Silvester Gratis-Parken erlauben. Dazu KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn: „Anstatt wieder nur an den Autoverkehr zu denken, wäre es ein schönes Zeichen an diesen zwei Tagen einmal den öffentlichen Verkehr gratis anzubieten. Eine Entscheidung für die Freifahrt würde gerade auch in Zeiten des Klimawandels Signalwirkung für ein Umdenken in der Verkehrsfrage sein. Zudem ist die Freifahrt nicht nur ökologisch wichtig, sondern auch sozial.“ Die Linzer KPÖ setzt sich schon länger für ganzjährige Gratis-Öffis ein und hat dazu bereits 2012 eine Kampagne mit dem Titel „Freifahrt für alle!“ (http://www.freifahrtlinz.at) durchgeführt. Die KPÖ-Gemeinderätin verweist auch auf die Parkmünzenaktion, die von der Stadt mit über 100.000 Euro jährlich subventioniert wird: „Für die Förderung der Einkaufswirtschaft gibt es Gratis-Parkmünzen, die von der Stadt bezahlt werden und von den Wirtschaftstreibenden kostenlos an die Kund*innen weitergegeben werden können“, so Grünn.

Ergänzend zu den Gratis-Öffis am 24. bzw. 31. Dezember verlangt der Linzer KPÖ-Verkehrssprecher Michael Schmida die Verlängerung der Betriebszeiten am Heiligen Abend: „Es ist einfach nicht mehr zeitgemäß, wenn die Linz Linien am Heiligen Abend den Betrieb um 20 Uhr einstellen. Gratis-Öffis und längere Betriebszeiten wären eine sinnvolle Werbung für den öffentlichen Verkehr in Linz. Gerade an diesen zwei Tagen könnte man mit der Öffi-Freifahrt, statt der mühsamen Parkplatzsuche, eine entspannte Form der Mobilität für viele attraktiv machen.“

Antrag: http://ooe.kpoe.at/article.php/20201207161026305

(Foto: Foto: Christian Wirth Lizenz: CC-BY-SA)