Willkommen bei KPÖ Linz 

Anfrage Tierversuchslabor

  • Donnerstag, 5. Dezember 2019 @ 08:00
Linz Für die Gemeinderatssitzung am 5.12.2019 hat KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn eine Anfrage an Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) zum Thema Tierversuchslabor an der Johannes-Kepler-Universität eingebracht. Der Wortlaut der Anfrage:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, laut einem Artikel in den OÖ Nachrichten ist an der Medizinfakultät der Linzer Johannes-Kepler-Universität die Errichtung eines Labors für tierexperimentelle Forschung geplant. In anderen Ländern hat man hingegen erkannt, dass tierversuchsbasierende Forschung neben dem ethischen Bedenken des verursachten Tierleids auch im Forschungsergebnis für die Humanmedizin Mängel aufweist.

Innovative biomedizinische Grundlagenforschung strebt daher nach Alternativen für Tierversuche. So hat etwa die Charitè Universitätsmedizin Berlin erst im November 2018 ein Zentrum für die Entwicklung von Alternativen zu Tierversuchen eröffnet, um innovative biomedizinische Methoden ohne Tierleid voran zu treiben.

Ich stelle daher laut Statut Linz § 12 nachstehende Anfrage:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, wird im Rahmen der Förderung der Johannes Kepler Universität Linz (Voranschlag 2020/2021: Wissenschaftsförderung jeweils 50.000 Euro, JKU jeweils 100.000 Euro im Jahr und Linzer Hochschulfonds jeweils 189.000 Euro) auch die Errichtung des Tierversuchslabors gefördert?

Halten Sie es als mit dem Anspruch einer Stadt der Innovation vereinbar, wenn umstrittene und veraltete Methoden der Forschung in Linz forciert werden?

Mag. Gerlinde Grünn
KPÖ-Gemeinderätin






Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Aktiv neutral. Der Kampf um Staatsvertrag und Neutralität. Fünf Jahrzehnte Kampf für Frieden und Abrüstung.
Browse Album

Linzer Budget 2019

Programm/Schwerpunkte für Linz

Alle sechs Jahre wählen gehen ist zu wenig! | Soziale Rechte stärken! | Frauenrechte stärken ist ein Gebot der Stunde! | Vorrang dem öffentlichen Verkehr! | Lebensraum Stadt erhalten! | Öffentliches Eigentum ausbauen! | Ein kulturelles Leben absichern und ausbauen! | Der öffentliche Raum gehört uns allen! | Faschismus konsequent bekämpfen! | Solidarität statt Hetze!

Die superrote Variante: Das Kommunalprogramm der Linzer KPÖ

Live Twitter?

Die KPÖ Linz berichtet auch Live von den Gemeinderatssitzungen mit Twitter
Hashtags bei den Sitzungen sind #linz bzw. #grlinz
Damit man draußen weiß, was drinnen vor sich geht!

Linz fährt frei?

Das superrote Infoblatt KPÖ Linz

Suche Wortprotokolle?

Suche in den Wortprotokollen der Gemeinderatssitzungen auf www.linz.at