Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Kundgebung: Stoppt den Bau neuer Megastraßen!

  • Samstag, 29. Juni 2019 @ 17:56
Verkehr Die OÖ Landesregierung will überfallsartig am 1. Juli die Trasse für neue Linzer Transitautobahn und weitere Großstraßen-projekte verordnen! Daher Kundgebung: Stoppt den Bau neuer Megastraßen! Klimamilliarde statt Autobahnmilliarde!

Montag, 1. Juli 2019
16.30 bis 17.30 Uhr
vor dem Landhaus (Promenadenseite, Linz)

Am Montag, 1. Juli 2019 will die Landesregierung die Trassen für zwei neue Megastraßenprojekte verordnen: die Linzer Osttangente, also die neue Transitautobahn im Osten von Linz, und die drei Umfahrungsstraßen im Raum Mattigtal, die neuen Verkehr auslösen und wichtigen Naturraum zerstören. LH Stelzer und LR Steinkellner haben angekündigt, in den nächsten Jahren fast eine Milliarde für den Bau neuer Großstraßenprojekte auszugeben, um Kapazitäten für 74.000 zusätzliche Autofahrten täglich in und um Linz zu schaffen. Das zynische Motto der OÖ-Landesregierung für diese neuen Betonpisten: „Fit for future“. Tatsächlich ist diese Verkehrspolitik angesichts dessen, dass wir uns bereits mitten in einer Klimakrise befinden, völlig verantwortungslos und zukunftsfeindlich. Denn wer Straßen sät, wird Autoverkehr ernten. Und schon jetzt ist der Autoverkehr einer der Hauptverursacher von Treibhausgasen.

Wir brauchen eine klimafreundliche Verkehrswende – jetzt sofort, denn wir haben nur mehr wenige Jahre Zeit, um einen drohenden Klimakollaps zu verhindern! Kommt daher zu dieser Kundgebung am 1. Juli vor das OÖ-Landhaus, um gegen diese zukunftsfeindliche Politik zu protestieren. Wir fordern:

- Stoppt den Bau neuer Megastraßen!
- Klimamilliarde statt Autobahnmilliarde!
- Vorrang für Bahn, Bus, Bim, Rad und Fuß!
- Eine Raumordnung, die Bodenverbrauch eindämmt und Naturräume schützt!

Nehmt Pfeiferl, Transparente und Tafeln mit!
Initiative Verkehrswende jetzt!


NR-Wahl 2019?

kpoe wählen!

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Sie sind den anderen Weg gegangen. Oberösterreichische KommunistInnen im Widerstand gegen den Faschismus.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156