Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Broschüre über kommunistischen Widerstand in OÖ

  • Samstag, 13. März 2021 @ 08:00
Geschichte Die Kommunist*innen haben den Auftrag der Alliierten in der „Moskauer Deklaration“ von 1943, wonach für Österreich „sein eigener Beitrag an seiner Befreiung berücksichtigt werden wird“ ernst genommen.

Gestützt auf ihre politische Einsicht in das von Georgi Dimitroff analysierte Wesen des Faschismus und auf die Arbeit von Alfred Klahr über Österreich als eigene Nation haben sie gegen den Faschismus gekämpft und von allen Parteien die weitaus größten Opfer für das Wiedererstehen eines eigenständigen Österreich gebracht.

Der Titel einer 1995 erstmals aufgelegten und 2018 zum 80. Jahrestag des „Anschlusses“ im März 1938 aktualisierten Broschüre „Sie sind den anderen Weg gegangen...“ ist nicht nur eine Anlehnung an ein Gedicht des kommunistischen Widerstandskämpfers Richard Zach. Er ist auch ein Symbol dafür, dass es in Österreich 1938 und den folgenden Jahren nicht nur „Heil Hitler“-Rufer gegeben hat, sondern auch Menschen, die sich bewusst dem Nazi-Terror entgegengestellt und vielfach dafür mit dem Leben bezahlt hat.

Die Dokumentation beansprucht keine Vollständigkeit, sie will nur einen Überblick über den kommunistischen Widerstand in Oberösterreich vermitteln, in Form exemplarischer Beiträge diesen anschaulich darstellen und in einen Gesamtzusammenhang einordnen. Wir verbinden die Doku zugleich mit der Forderung nach gebührender Anerkennung des Widerstandes und der Erfüllung des bei der Gründung der 2. Republik verkündeten antifaschistischen Grundauftrages.

Die Broschüre kann bei der KPÖ-Oberösterreich, Melicharstraße 8, 4020 Linz, Telefon +43 732 652156, Mail ooe@kpoe.at in Printform oder als PDF bestellt werden.

Büro

Das Büro der KPÖ-Oberösterreich ist von Montag bis Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr besetzt und via Festnetz telefonisch unter +43 732 652156 erreichbar. Ansonsten Anfragen, Mitteilungen etc. per Mail an ooe@kpoe.at oder Mobil bzw. über den Message-Dienst Signal an +43 699 16111901 (Michael Schmida), +43 699 11898738 (Gerlinde Grünn) oder +43 680 2438816 (Andreas Heißl).

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Café KPÖ?

Alle Artikel aus "Cafè KPÖ" - Kultur, Politik, Unterhaltung - auf CAFÉ KPÖ

Publikationen

 
 
Die Verstaatlichte in Oberösterreich – Eine kritische Bilanz.
Browse Album