Willkommen bei KPÖ Linz 

Anfrage Gratiszeitungsboxen

  • Donnerstag, 6. April 2017 @ 08:00
Linz Für die Gemeinderatssitzung am 6.4.2017 hat KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn eine Anfrage an Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) zum Thema Entnahmeboxen für Gratiszeitungen eingebracht. Der Wortlaut der Anfrage:

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, in Wien gibt es eine Initiative der „Sektion acht“ der Wiener SPÖ die Entnahmeboxen für Gratiszeitungen zu verbieten, weil deren Aufstellung im öffentlichen Raum und insbesondere in den U-Bahnstationen mit entsprechenden Reinigungskosten durch weggeworfene Gratiszeitungen verbunden ist. Es handelt sich dabei um Gratiszeitungen, deren Existenz neben kommerzieller Werbung überwiegend nur durch Regierungsinserate aus Steuergeldern gesichert werden kann.

Als inhaltliche Begründung wird dazu angeführt, dass die dort angebotenen Gratiszeitungen sich dem journalistischen Ehrenkodex des Presserates verweigern und „anstatt einer umfassenden, faktenbasierten oder zumindest korrekten Berichterstattung finden sich Alarmismus, Hetze gegen Minderheiten, Suggestion und oftmals schlicht falsche Artikel“ in den betroffenen Gratiszeitungen.

Auch in Linz ist bei den im öffentlichen Raum, insbesonders bei Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel, zahlreich aufgestellten derartigen Entnahmeboxen für Gratiszeitungen die Problematik ähnlich wie in Wien.

Ich stelle daher laut Statut Linz § 12 nachstehende Anfrage:

Welche Vereinbarungen bzw. Genehmigungen der Stadt oder städtischer Unternehmen gibt es für die Aufstellung von Entnahmeboxen für Gratiszeitungen im Linzer Stadtgebiet? Wie hoch war 2016 die Zahl derartiger Entnahmeboxen aufgeschlüsselt nach Gratiszeitungen? Wie hoch war die Summe der dafür geleisteten Abgaben im Jahr 2016 aufgeschlüsselt nach Gratiszeitungen? Gibt es Angaben über die im Zusammenhang mit weggeworfenen Gratiszeitungen anfallenden Reinigungskosten und wenn ja wie hoch waren diese 2016? Gibt es Überlegungen die Aufstellung solcher Entnahmeboxen zu untersagen?

Mit freundlichen Grüßen,
GR Magª Gerlinde Grünn

KPÖ Linz

Melicharstraße 8
4020 Linz
+43 732 652156
ooe@kpoe.at | Kontakt

Termine


Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Heiße Tage im Herbst. Zur Geschichte des Oktoberstreiks 1950 in Oberösterreich.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Gerlinde Grünn?

Programm/Schwerpunkte für Linz

Alle sechs Jahre wählen gehen ist zu wenig! | Soziale Rechte stärken! | Frauenrechte stärken ist ein Gebot der Stunde! | Vorrang dem öffentlichen Verkehr! | Lebensraum Stadt erhalten! | Öffentliches Eigentum ausbauen! | Ein kulturelles Leben absichern und ausbauen! | Der öffentliche Raum gehört uns allen! | Faschismus konsequent bekämpfen! | Solidarität statt Hetze!

Die superrote Variante: Das Kommunalprogramm der Linzer KPÖ

Live Twitter?

Die KPÖ Linz berichtet auch Live von den Gemeinderatssitzungen mit Twitter
Hashtags bei den Sitzungen sind #linz bzw. #grlinz
Damit man draußen weiß, was drinnen vor sich geht!

Linz fährt frei?

Das superrote Infoblatt KPÖ Linz

Suche Wortprotokolle?

Suche in den Wortprotokollen der Gemeinderatssitzungen auf www.linz.at