Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Tabakfabrik Linz: Gedenktafel für NS-Opfer entwendet

  • Mittwoch, 23. Januar 2013 @ 14:33
Antifa Im Bild: Kundgebung bei der Enthüllung der Gedenktafel im Jahre 2002

Am Wochenende 19./20. Jänner 2013 haben unbekannte Täter die Gedenktafel für fünf Widerstandskämpfer an der Linzer Tabakfabrik entwendet. Die Gedenktafel erinnert an Arbeiter der Tabakfabrik, die ihr Leben im Kampf für ein freies und demokratisches Österreich gaben. Rudolf Kühberger, Heinrich Obermayer, Anton Schmelensky und Josef Teufl wurden im KZ Mauthausen ermordet, Hugo Müller fiel bei einem Partisaneneinsatz gegen SS-Truppen.

Die Gedenktafel wurde auf Initiative des KZ-Verband/VdA OÖ in Zusammenarbeit mit der Austria Tabak angebracht und am 2. Mai 2002 im Beisein von Angehörigen der NS-Opfer und unter anderen auch von Bürgermeister Dr. Franz Dobusch enthüllt.

Der KZ-Verband/VdA OÖ ist empört über die Schändung des Andenkens an die fünf Widerstandskämpfer und fordert eine rasche Aufklärung durch die Behörden sowie die Wiederanbringung einer Gedenktafel! Da die widerrechtliche Entwendung zeitnah mit dem deutschnationalen Burschenbundball in Linz stattfand, sind für den KZ-Verband/VdA OÖ rechtsextreme Tatmotive nicht auszuschließen.

Der Verband ist nach der Befreiung Österreichs 1945 als überparteilicher Zusammenschluss gegründet worden und vereint nun die letzten noch lebenden WiderstandskämpferInnen, Opfer des Faschismus und deren Hinterbliebene sowie die jüngeren Generationen von AntifaschistInnen.

Info: www.kzverband-ooe.at


Wohnkampagne der KPÖ?

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Kommunistischer Widerstand im Bezirk Wels. Sie kämpften gegen Faschismus und Krieg.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156