Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

USA-Wahl: Halbwahrheit in allen Medien

  • Mittwoch, 7. November 2012 @ 09:13
Global In praktisch allen Medien wird die Halbwahrheit verbreitet, bei der US-Präsidentenwahl würden nur 2 Kandidaten antreten. In Wirklichkeit treten 76 Kandidaten an, davon 19 von Parteien und 57 unabhängige „Einzelkämpfer“. Die 2 „großen“ treten in allen, die übrigen 74 nur in bestimmten Bundestaaten an.

Diese 74 haben leider praktisch keine Chance aufgrund des undemokratischen Mehrheitswahlrechts, wonach man mit der relativen Mehrheit in einem Bundesstaat alle Wahlmänner gewinnt. Aus Angst vor der „verlorenen Stimme“ wählen die meisten Bürger, denen das Programm von einem der „übrigen 74“ am meisten zusagt, dennoch einen der beiden der Großparteien.

Würden hingegen die Wahlmänner nach dem Verhältniswahlrecht vergeben, wären deren Chancen ungleich größer. Ebenso, wenn jeder das gleiche Wahlkampfbudget (bei Kandidatur in bestimmten Staaten im Verhältnis zu den dortigen Wahlmännern) zur Verfügung hätte. Dann würde auch die einseitig auf die 2 „großen“ zugeschnittene Wahlberichterstattung für die „übrigen“ viel ausgewogener ausfallen.

Peter Baalmann, Frankenmarkt

Büro

Das Büro der KPÖ-Oberösterreich ist von Montag bis Freitag von 8:00 bis 14:00 Uhr besetzt und via Festnetz telefonisch unter +43 732 652156 erreichbar. Ansonsten Anfragen, Mitteilungen etc. per Mail an ooe@kpoe.at oder Mobil bzw. über den Message-Dienst Signal an +43 699 16111901 (Michael Schmida), +43 699 11898738 (Gerlinde Grünn) oder +43 680 2438816 (Andreas Heißl).

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Café KPÖ?

Alle Artikel aus "Cafè KPÖ" - Kultur, Politik, Unterhaltung - auf CAFÉ KPÖ

Publikationen

 
 
Menschen ich hatte Euch lieb. Seid wachsam! Dokumentation über den antifaschistischen Widerstand der KPÖ im Bezirk Steyr 1938-1945.
Browse Album