Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Fahrgast: Eingestellte Bahnen würden wieder dringend benötigt

  • Montag, 27. August 2012 @ 15:59
Verkehr Aufgrund von Bauarbeiten ist im heurigen Sommer die internationale Summerauerbahn ca. zwei Monate zwischen Linz u. Pregarten, also im am stärksten frequentierten Abschnitt gesperrt. Aus diesem Grund wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Ein Schnellzugspaar entfällt jedoch ersatzlos im österreichischen Abschnitt.

FAHRGAST will aufzeigen, daß die für die Reisenden so entstandenen Unannehmlichkeiten die Folge eingestellter, nun fehlender Umleitungsstrecken sind.


Denn bis in die 50-er Jahre gab es die Bahn Gaisbach – Mauthausen, in der Monarchie Teil einer alpenquerenden Fernbahn von Praha/Prag über Budweis, Steyr, Selzthal, St. Michael, Villach u. weiter nach Italien. Diese wurde auf äußerst kurzsichtige Art wegen der damals weitgehend geschlossenen Ostgrenze nicht nur eingestellt, sondern – noch schwerwiegender – abgetragen u. die Grundstücke verkauft u. vereinzelt bebaut. Wenn auch Ostöffnung u. Ennshafen, wofür sie heute im Güterverkehr wieder Bedeutung hätte, damals noch nicht absehbar waren, hätte zumindest ein Trassensicherungsvertrag bzw. „Einmotten“ der Trasse eine kurzfristige Reaktivierung ermöglicht.

Für Güterzüge wäre diese Strecke ein idealer „Bypass“, um den Flaschenhals Pregarten - Linz zu entlasten. Güterzugsumfahrungen von zahlreichen Großstädten beweisen diese Notwendigkeit, so z.B. der 4-gleisige Münchner Nordring, und die in Bau befindliche 2-gleisige Güterzugsumfahrung des „nur“ 50.000 Einwohner zählenden St. Pölten.

Eine weitere, frühere großräumigere Umleitungsstrecke, nämlich von Budweis über Oberplan, Passau nach Linz, steht ebenfalls nicht mehr zur Verfügung, weil man dort – genauso kurzsichtig - den Abschnitt Waldkirchen – Neuthal abgetragen hat.

Beide Strecken wären im Fall von Sperren der Summerauerbahn höchst wichtige Umleitungsstrecken im immer bedeutender werdenden Fernverkehr, und im Güterverkehr.

Derzeit wird jedoch glücklicherweise der Bau einer neuen Strecke zwischen Linz u. Pregarten über Gallneukirchen diskutiert u. erwogen, jedoch in 2 möglichen Spurweiten, nämlich der ÖBB-Normal- als auch der Schmalspur der Linzer Straßenbahn. Diese Bahn könnte wieder die dringend erforderliche Umleitungsstrecke im stadtnahen Bereich der Summerauerbahn werden. Es dürfen jedoch nicht Fehler der Vergangenheit wiederholt werden, die dieses Ziel verunmöglichen – das wäre der Bau in Schmalspur. Nur in Normalspur kann auf dieser künftig sowohl ein vorstädtischer S-Bahn-, als auch internationaler Güter- u. Personenfernverkehr abgewickelt werden. Weitblick und Netzgedanke ist dabei erforderlich!

Infos: www.fahrgast.at, www.fahrgast-ooe.at






Wohnkampagne der KPÖ?

Publikationen

 
 
Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch. Dokumentation über den kommunistischen Widerstand gegen den NS-Faschismus im Bezirk Vöcklabruck von 1938 bis 1945.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156