Willkommen bei KPÖ Linz 

Eisenbahnbrücke ohne Eisenbahn?

  • Donnerstag, 24. Mai 2012 @ 23:00
Linz KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn bei der Gemeinderatssitzung am 24.5.2012 zum Thema Eisenbahnbrücke

Zum vorliegenden Dringlichkeitsantrag ist anzumerken, dass die FPÖ in punkto Eisenbahnbrücke schon bemerkenswerte Bocksprünge macht. Wurde vor kurzem noch diese Brücke zum Wahrzeichen von Linz schlechthin hochstilisiert, das um jeden Preis erhalten werden müsste, so hat man jetzt keine Bedenken die Brücke abzureißen.

Ein Neubau im Retro-Stil ändert daran nichts. Ich möchte dazu anmerken, dass es konsequenter ist, statt einer Brücke im Biedermeier-Stil eine solche in einer zeitgemäßen Bauweise zu errichten.

Grundsätzlich gilt es dazu anzumerken, dass der marode Zustand der Eisenbahnbrücke dem enormen Autoverkehr geschuldet ist, der durch Salzstreuung und Abgase die Brücke ruiniert hat und worüber man eigentlich seit vielen Jahren Bescheid wissen musste. Ebenso ist anzumerken, dass die ÖBB als die für die Brücke zuständige Institution über Jahre oder gar Jahrzehnte hinweg systematisch ihrer Verantwortung für die Zukunft der Brücke nicht gerecht geworden ist.

Die entscheidende Frage ist aus der Sicht der KPÖ daher, ob es bei einem Neubau der Brücke, über die man in Hinblick auf die Kosten, das Gutachten von Professor Fink und die erwartete Aufhebung des Denkmalschutzes wahrscheinlich nicht hinweg kommen wird, auch weiterhin eine Gleisführung der ÖBB über diese Brücke geben wird oder nicht.

Ist das nämlich nicht der Fall, und darauf läuft offenbar die Politik der ÖBB und der zuständigen Infrastrukturministerin hinaus, welche die Mühlkreisbahn still und heimlich eliminieren wollen, dann hat auch der Name Eisenbahnbrücke keine Berechtigung mehr. Dann sollte man sie konsequenterweise Autofahrerbrücke nennen.

Da mir auch die Dringlichkeit dieses Antrages nicht verständlich ist, der eine Profilierungszwängen geschuldete Horuck-Aktion darstellt, und man offenbar auch die morgige Behandlung des Themas im zuständigen Verkehrsausschuss nicht abwarten wollte, enthalte ich mich der Stimme.

KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn bei der Gemeinderatssitzung am 24.11.2011 zum Gutachten-Antrag Eisenbahnbrücke: http://ooe.kpoe.at/news/article.php?s...5155719238

KPÖ Linz

Melicharstraße 8
4020 Linz
+43 732 652156
ooe@kpoe.at | Kontakt

Wohnkampagne der KPÖ?

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Widerstand & Befreiung, Wiederaufbau & Restauration Die KPÖ im Jahre 1945 - Eine Dokumentation
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Gerlinde Grünn?

Programm/Schwerpunkte für Linz

Alle sechs Jahre wählen gehen ist zu wenig! | Soziale Rechte stärken! | Frauenrechte stärken ist ein Gebot der Stunde! | Vorrang dem öffentlichen Verkehr! | Lebensraum Stadt erhalten! | Öffentliches Eigentum ausbauen! | Ein kulturelles Leben absichern und ausbauen! | Der öffentliche Raum gehört uns allen! | Faschismus konsequent bekämpfen! | Solidarität statt Hetze!

Die superrote Variante: Das Kommunalprogramm der Linzer KPÖ

Live Twitter?

Die KPÖ Linz berichtet auch Live von den Gemeinderatssitzungen mit Twitter
Hashtags bei den Sitzungen sind #linz bzw. #grlinz
Damit man draußen weiß, was drinnen vor sich geht!

Linz fährt frei?

Das superrote Infoblatt KPÖ Linz

Suche Wortprotokolle?

Suche in den Wortprotokollen der Gemeinderatssitzungen auf www.linz.at