Willkommen bei KPÖ Linz 

Welche städtebauliche Entwicklung?

  • Donnerstag, 24. November 2011 @ 23:00
Linz KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn bei der Gemeinderatssitzung am 24.11.2011 zum Abbruch Ottensheimer Straße 39

Der Abbruch des Objekts Ottensheimer Straße 39 wird damit begründet, dass „keine zeitgemäße Wohnnutzung“ möglich ist und das Haus ein „Relikt darstellt, welches eine städtebauliche Entwicklung der Gegend Alt-Urfahr behindert“. Ich kann natürlich die Bausubstanz nicht beurteilen. Bekannt ist mir jedoch, dass man dieses Haus seit vielen Jahren systematisch verkommen ließ und nach dem Abriss an dieser Stelle wohl ein lukratives Wohnprojekt für ein zahlungskräftiges Klientel errichtet wird.

In diesem Zusammenhang ist es notwendig an die 1970er Jahre zu erinnern: Damals gab es Pläne, mitten durch Alt-Urfahr eine Schneise mit einem Straßenprojekt zu schlagen, womit dieser Stadtteil völlig zerstört worden wäre. Durch den beharrlichen Widerstand von BewohnerInnen und an einer sinnvollen Stadtentwicklung interessierten Menschen wurden diese Pläne verhindert und man entdeckte Alt-Urfahr als Stadtteil mit dörflichem Charakter der sich rasch zu einer beliebten Wohngegend entwickelte.

Freilich ist anzumerken, dass in den letzten Jahren zunehmend auch findige Investoren hier ihre Projekte verwirklichten, die oft schon rein optisch wie die Faust aufs Auge wirken. Ein Beispiel dafür ist das dem Haus Ottensheimer Straße 39 gegenüberliegende Objekt.

Wenn damit die im Antrag angeführte „städtebauliche Entwicklung“ gemeint ist, so widerspricht das den bei der Erhaltung von Alt-Urfahr in den 70er und 80er Jahren zugrundegelegten Gedanken sehr wesentlich. Daher kann ich dem Abbruch dieses Gebäudes nicht zustimmen.

KPÖ Linz

Melicharstraße 8
4020 Linz
+43 732 652156
ooe@kpoe.at | Kontakt

Wohnkampagne der KPÖ?

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Ihre Handlungen sichtbar machen. Kommunistische Frauen im Widerstand gegen den Faschismus.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156

Gerlinde Grünn?

Programm/Schwerpunkte für Linz

Alle sechs Jahre wählen gehen ist zu wenig! | Soziale Rechte stärken! | Frauenrechte stärken ist ein Gebot der Stunde! | Vorrang dem öffentlichen Verkehr! | Lebensraum Stadt erhalten! | Öffentliches Eigentum ausbauen! | Ein kulturelles Leben absichern und ausbauen! | Der öffentliche Raum gehört uns allen! | Faschismus konsequent bekämpfen! | Solidarität statt Hetze!

Die superrote Variante: Das Kommunalprogramm der Linzer KPÖ

Live Twitter?

Die KPÖ Linz berichtet auch Live von den Gemeinderatssitzungen mit Twitter
Hashtags bei den Sitzungen sind #linz bzw. #grlinz
Damit man draußen weiß, was drinnen vor sich geht!

Linz fährt frei?

Das superrote Infoblatt KPÖ Linz

Suche Wortprotokolle?

Suche in den Wortprotokollen der Gemeinderatssitzungen auf www.linz.at