Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Handlungsbedarf bei Haltestelle Unionstraße

  • Montag, 21. November 2011 @ 11:31
News Handlungsbedarf der städtischen Linz Linien sieht KPÖ-Gemeinderätin Gerlinde Grünn im Zusammenhang mit laufenden Störungen von Aufzügen und Rolltreppen bei der Haltestelle Unionkreuzung.

„Für gehbehinderte Menschen, Personen die auf den Rollstuhl angewiesen sind oder Eltern mit Kinderwägen ist es problematisch, wenn sie nur höchst umständlich von der Haltestelle der Straßenbahnlinien 1 und 2 an die Erdoberfläche gelangen können“, meint Grünn. Für die Fahrgäste ist es auch höchst verwirrend, wenn Aufzüge zwar auf Anforderung kommen, nach dem Betreten wegen Störungen nicht abfahren.

Die KPÖ sieht die Störungsanfälligkeit von Aufzügen und Rolltreppen auch als Argument dafür, dass unterirdische Haltestellen der Straßenbahn nur die Ausnahme sein können: „Wenn eine unterirdische Führung wie bei der künftigen Linie 4 geplant über den Großteil der Strecke erfolgt ist dies nicht nur aus Kostengründen für die Errichtung, sondern auch in Hinblick auf die Störungsanfälligkeit der Transportmittel aus den unterirdischen Haltestellen fragwürdig“, so Gemeinderätin Grünn.




Wohnkampagne der KPÖ?

Publikationen

 
 
Auf den Spuren der Partisanen im Salzkammergut - Kommunistischer Widerstand gegen das Naziregime von 1938 bis 1945 im Bezirk Gmunden
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156