Willkommen bei KPÖ Oberösterreich 

Buchtipp: Thomas Roithner, Krieg im Abseits

  • Freitag, 17. Dezember 2010 @ 19:16
Frieden "Vergessene Kriege" zwischen Schatten und Licht oder das Duell im Morgengrauen um Ökonomie, Medien und Politik

Das Buch geht auf die Schlaininger Sommerakademie im Juli 2010 zurück. Das unter der Projektleitung von Thomas Roithner erstellte Buch umfasst 308 Seiten und kostet 9,80 Euro zuzüglich Porto.

Über Kriege und bewaffnete Konflikte im Irak, in Afghanistan oder in Israel-Palästina hören und lesen wir beinahe täglich, während jene in Kaschmir, Pakistan, den Philippinen, im Kaukasus, in Algerien, Westsahara, im Kongo oder in Lateinamerika weniger oder kaum in den aktuellen Schlagzeilen der Auslandsberichterstattung vorkommen.

Werden Kriege unter Duldung oder im wirtschaftlichen Interesse wichtiger globaler Player rascher "vergessen" und warum? "Krieg im Abseits" beleuchtet nicht nur Ökonomie, Medien, Politik und Völkerrecht.

Das Buch spannt neben zahlreichen regionalen Fallbeispielen auch einen weiteren Bogen bis hin zur militärischen Flüchtlingsabwehr durch die EU oder fragt nach Möglichkeiten, wie "vergessene Kriege" an die Oberfläche der politischen Agenda zu bringen sind und welche Instrumente des zivilen Krisenmanagements für die Konfliktlösung Bedeutung haben.

Zum Inhalt:

Krieg im Abseits - Ein Vorwort über "vergessene Kriege" im Spannungsfeld von Ökonomie, Medien und Politik
Thomas Roithner (Friedensforschungszentrum Burg Schlaining)

Rückblick und Ausblick
Gerald Mader (Präsident des ÖSFK und Rektor der EPU)

Konfliktgeschehen in Schatten und Licht
Politik, Ökonomie und Recht in den "vergessenen Kriegen"

Wenn die Weltordnung nicht auf dem Spiel steht ...
Die verdrängten und "vergessenen" kleinen Kriege unserer Zeit
Elmar Altvater (Freie Universität Berlin)

Kriege und Gewalt im Schatten der Medien oder die Veralltäglichung kriegerischer Gewalt als Regulation neoliberaler Globalisierung
Peter Lock (EART Hamburg)

Zwischen Frieden und Krieg. In den Grauzonen des Völkerrechts
Norman Paech (Universität Hamburg, MdB a.D.)

Medien zum "Vergessen"?
Die Berichterstattung über aktuelle Kriege und Konflikte

Die Apokalypse als Kurzmeldung
"Vergessene" Konflikte, die Medien und die Verantwortung der Öffentlichkeit
Martin Staudinger (Reporter Außenpolitik, Profil)

Nichts sehen, nichts hören, nichts lesen - warum die Medien (bestimmte) Kriege "vergessen" und nicht mehr darüber berichten
Andreas Zumach (Journalist, Genf)

Aus den Augen - aus dem Sinn?
Beispiele von Kriegen und Konflikten im Abseits

Wie Krieg. Organisiertes Verbrechen und Gewalt in Lateinamerika
Daniel Brombacher (vormals SWP, nunmehr GTZ)

Wer tötet wen?
Unübersichtlichkeiten und Interessen im algerischen Bürgerkrieg
Werner Ruf (Universität Kassel)

Bosnien und Ruanda: Durch Erinnerung Vergessen statt Verstehen?
Vlasta Jalušic (Universität Ljubljana und Koper)

Die "vergessenen Kriege" von Indochina bis Tschad. Die Rolle Frankreichs vom klassischen Kolonialismus bis zur Führungsrolle in der EU
Johannes M. Becker (Universität Marburg)

Konfliktregion Afghanistan und Pakistan (AfPak)

Pakistan - Politische Gewaltkonflikte und Stabilitätsprobleme in einem Atomwaffenstaat
Jochen Hippler (Institut für Entwicklung und Frieden, Universität Duisburg-Essen)

Den Krieg in Afghanistan beenden - aber wie?
Anmerkungen zur Eskalation des Krieges und zur Belebung der Antikriegs-Proteste aus deutscher Sicht
Peter Strutynski (Friedensratschlag Kassel)

"Vergessen" im Mittelmeer?
"Festung Europa" - Ursachen, Folgen und Alternativen

"Festung Europa": Militarisierung mit Todesfolge
Elias Bierdel (borderline Europe, Friedensburg Schlaining)

FRONTEX und die Festung Europa
Gunther Hauser (Landesverteidigungsakademie Wien)

Methodische und politische Ansätze - Vom "vergessenen Krieg" zum umfassenden Frieden

Wie Kriege enden
Wolfgang Schreiber (Arbeitsgemeinschaft Kriegsursachenforschung)

Der schwierige Weg zu einer "Kultur der Prävention": Konzept, Umsetzungsprobleme und Forschungsbedarf
Volker Matthies (Universität Hamburg)

"Ausgetretene Pfade verlassen, neue Wege beschreiten"
Zum Verbot von Anti-Personen-Minen
Manfred Sauer (OMEGA - IPPNW Österreich)

Aufmerksamkeit und Krieg. Öffentliche Aufmerksamkeit und die Chancen für erfolgreiche Bearbeitung von Konflikten
Claudia Haydt (Informationsstelle Militarisierung)

Anhang
Friedensgottesdienst - Engagement der Christinnen und Christen gegen Rassismus und für Solidarität mit Flüchtlingen
Fabian Ndubueze Mmagu (Pfarrer, Großpetersdorf)

Bibliographische Angaben:
Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung (Hrsg.), Projektleitung: Roithner Thomas: Krieg im Abseits. "Vergessene Kriege" zwischen Schatten und Licht oder das Duell im Morgengrauen um Ökonomie, Medien und Politik, ca. 350 Seiten, Dialog 60 - Beiträge zur Friedensforschung, ISBN 978-364350-199-8, Lit-Verlag, Münster - Hamburg - Berlin - Wien, Jänner 2011, € 9,80 zzgl. Porto.

Nähere Informationen zur Publikation:
http://www.thomasroithner.at/cms/images/buecher/roithner_krieg_im_abseits.pdf


Wohnkampagne der KPÖ?

Aktion der KPÖ Linz?

Publikationen

 
 
Der Kampf war hart und schwer. Februar 1934. Die KPÖ in den Februarkämpfen in Oberösterreich.
Browse Album

Aktiv werden in der KPÖ …

… oder einfach mehr über die KPÖ erfahren? Schick uns ein E-Mail oder nutze das Kontaktformular oder ruf an: 0732 652156