Am 9. Oktober 2009 ist unser Genosse Josef Gonglach gestorben. Josef Gonglach wurde am 30. Juni 1921 in Neu-Banovci im Kreis Alt-Parzowa im damaligen Jugoslawien als Sohn einer Landarbeiterfamilie mit fünf Kindern geboren. Gonglach besuchte die Volksschule und war vom 12. Lebensjahr an bis 1941 in der Landwirtschaft tätig, ging dann von den Versprechungen der NS-Propaganda beeinflusst nach Deutschland, wo er bald zur Wehrmacht eingezogen wurde und 1945 in Frankreich in US-Kriegsgefangenschaft geriet aus welcher er nach Kriegsende nach Marchtrenk zurückkehrte, wohin seine Eltern mittlerweile durch die Kriegswirren vertrieben wurden. Hier nahm Gonglach eine Beschäftigung als Pflasterer in Wels auf. Am 1. September 1947 wurde Gonglach Mitglied der KPÖ, welcher er bis zu seinem Tode angehörte. Gonglach war verheiratet und hatte drei Kinder.

Die KPÖ wird Josef Gonglach ein ehrendes Andenken bewahren, unsere Anteilnahme gilt seinen Angehörigen.

KPÖ-Bezirksvorstand Wels